Samstag, 17. November 2018, 19:25 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Hikari Senshu Männlich

Kaichuudentou

Beiträge: 97

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Kumogakure

19 Auszeichungen

Themenstarter Themenstarter

1

Samstag, 6. Juni 2009, 03:27

Merkwürdige Träume

Nun hab ich mich schon einige Zeit mit Akio über unsere Träume unterhalten, und da dachten wir uns: Posten wir sie doch gleich offiziell. Also darf hier jeder seine seltsamsten Träume posten.

Ich fang mal mit ganz uralten an, die ich schon woanders niedergeschrieben hatte. Sind also Zitate:

  Spoiler Spoiler

Zitat

ich selbst hab mal von einer großen schlucht geträumt, bestimmt so groß wie der grand canyon. über die hat eine brücke gefährt, genauso wie in der einen autowerbung. Ich saß ganz hinten in einem Bus und der Andi J. war der Fahrer. ich hab glaub ich irgendwas gelesen, während er vor sich hin gepfiffen und sich überlegt hat: "hey! ich frag mich, was passiert, wenn ich jetzt hier runterfahre!" gesagt, äh... gedacht, getan: er reißt das lenkrad rum und wir stürzen etwa 200 meter runter.
ich dachte mir noch, wenn ich schon verrecken muss, dann bitte schnell, aber nee! ich sah, wie die bäume pro sekunde etwa einen meter näher kamen, während ich aber eigentlich wusste und merkte, dass ich sauschnell fiel.

und ich weiß auch, warum die so langsam kamen: am tag zuvor hab ich mal google earth ausprobiert und in nen urwald von afrika reingezoomt. das hat sich mein gemeines hirn wohl gemerkt und in der nacht mit der werbung zu einem fiesen albtraum gemacht. Danke, Hirn!!!

Zitat

Als kind hab ich mal von einem aqua-zoo geträumt. Ich war mit meinen eltern da, wir haben uns auf eine kleine tribüne gesetzt, und ein zoo-typ hat uns erklärt, dass in dem becken vor uns so ein komisches viech ist. Es sah aus wie nessi, und das becken war vielleicht gerade mal zwei quadratmeter größer als das ungeheuer selbst. Der typ sagte noch, dass alles, was ins becken fällt, sofort von dem vieh verschlungen wird.
Dann streckte es den hals raus und stupste mich immer wieder an, was genervt hat. Also bin ich zu ihm hoch gesprungen (mit einem satz 5 meter!) und hab ihm eine geschmiert. Blöd war nur, dass ich etwas schräg gesprungen und so natürlich direkt ins becken gefallen bin.
Ich weiß noch, wie ich versucht hab mich in dem wasser umzuschauen, und als ich nach oben sah, kam nur noch ein riesiges, dunkles maul blitzschnnell auf mich zu, bis ich aufwachte.

Zitat

Einmal war ich im traum in einem großen, durchsichtigen zylinderförmigen behälter, in den langsam wasser reinfloss (der war übrigens zu!). Zwar langsam, aber er war schon fast voll, als der traum begann! Toller start, gell? Ich schlug gegen den deckel, aber das wasser bremste meine versuche natürlich ab, so dass ich nur langsam abwarten konnte, bis ich ertrank irgendwie scheine ich immer draufzugehen, wenn ich schlafe.

Zitat

Ich hab mal geträumt, dass ich drei kumpels eingeladen hab, zwei "gunger-kerl"e und 1 "mensch-madla", deren gesichter hab ich zwar im richtigen leben noch nie gesehen, aber egal... einer von den kerlen war im freundeskreis für einen trick berühmt. manche können ja ihren arm auskugeln, der hier seinen hals! was natürlich stuss ist, weil der hals kein kugelgelenk besitzt, aber naja...
er zog seinen pullover aus, drehte ihn zu einem Strick und band ihn vom kinn zu den haaren hoch. Er sammelte kräfte und auf einmal zog er wie verrückt an dem pullover nach oben, bis es Knack! machte und er einfach umkippte. sekunden später stand er auf, als ob nix gewesen wäre.
er wusste nämlich, dass "sein hirn höchstens 7 sekunden lang vom rest getrennt sein darf, weil er sonst richtig verreckt; während er halbtot rumliegt, regeneriert sich sein hals immer rechtzeitig." wenn er stärker gezogen hätte, wäre der hals nicht mehr rechtzeitig repariert gewesen --> Tod

Zitat

hey, ich hab auch andere Träume. Z. B. hab ich schon dreimal geträumt, dass ich irgendeiner band begegne. Von denen waren mir zwei positiv gesinnt:
Einmal wollte ich ne party bei mir schmeißen, musste aber noch was besorgen. also ging ich in eine bar, aber mit einem wäschekorb randvoll mit zusammgelegten socken... dann bin ich gestolpert und hab den korb fallen lassen, so dass alle socken vor die füße von o-zone gefallen sind, die da gerade was tranken. dann haben sie die aufgehoben und sich bei mir dafür bedankt, dass ich ihnen ein Fan-geschenk gebe, das sie auch endlich mal gebrauchen können. wollt ich zwar gar net, aber ich hab sie sie behalten lassen...

Zitat

Hab heut nacht geträumt, dass ich die turnhalle evakuieren muss, weil se brennt. Nebenbei musste ich noch ein paar skelette mit einem dicken buch erschlagen, die mich angegriffen haben.

Zitat

einmal war ein traum, in dem ich in der schule war, so komisch, dass ich zum raithel gesagt hab: "irgendwie kommt mir das alles wie ein traum vor..." und dann hat er zu mir gesagt: "Na, weil des is a traum!" 8-O
am nächsten tag in der realität hab ich ihn gefragt, ob er zufällig denselben hatte, aber der wusste von nix...

Zitat

Mein zweites (oder eigentlich erstes) traum-treffen mit ner band war bei einem jahrmarkt. aber bei einem riesengroßen, wo alle gebäude erst richtig mit backsteinen und zement gebaut und zwei wochen später wieder abgerissen wurden. dort bin ich auf billy joe armstrong gestoßen und dann ist mir was eingefallen: ich hab am 17. März geburtstag, was in england der saint patrick's day ist, an dem jeder was grünes tragen muss, und er ist der lead singer von greenday. weil ich das interessant fand und weil ich ihn mal ansprechen wollte, hab ich es ihm erzählt.
auf einmal regt der sich auf! erzählt mir, was er für ein star ist und dass ihn keiner einfach so ansprechen darf. dann schleppt er mich zum drummer, damit der mich verprügelt (der sah übrigens dem felix M. verdächtig ähnlich). dann hab ich ihn aber solange zugewaft, bis er so konfus war, dass ich abhauen konnte.

Zitat

zeit für numero drei:
Europe hat auf einer Wiese im F. Neubaugebiet die ganze bühne alleine (!) aufgebaut und dann ein konzert gegeben. bloß war keiner da bzw. keiner wollts hören, weil die fenster der häuser alle zu waren. nur ich saß auf der wiese und ließ mich beschallen. am ende sind sie zu fuß die straße hochgelaufen, aber ich hab bemerkt, dass sie ihre schachfiguren ( ?-( ) liegen lassen haben. ich hab sie genommen und bin europe hinterhergelaufen, um sie ihnen zurückzugeben. ich konnte sie grade noch erwischen, bevor sie mit ihrer rakete weggeflogen sind. ?-( ?-( ?-(

Zitat

einmal war ich im traum mit taylan im freibad, aber nicht zum schwimmen, sondern wir warn im riesenrad, das daneben stand. ?-( dann ist er rausgesprungen und mit nem fallschirm ins becken runtergesegelt.
keine ahnung was das sollte...

Zitat

noch einer:
ich war mit meinem bruder (der eig. der bruder von einem freund ist) in ner zeitmaschine, die aus einem tisch und stühlen bestand. man musste casino-chips irgendwo reinstecken, um zeitreisen zu unternehmen. wir sind etwas rumgereist und dann waren auf einmal keine chips mehr da. und waum? weil mein bruder sie alle verzockt hat, bei einem Croupier, der sich mit einem roulette reingeschlichen hat, um was zu verdienen. dann musste ich sie alle zurückgewinnen (weiß nicht mehr wie, ich hatte ja nicht mal mehr was zum setzen), um wieder nach hause zu kommen.

Zitat

heute war es schön blöd: ich fuhr auf der autobahn, und auf einmal kamen mir Geister-Trabbis entgegen. Zuerst konnte ich ihnen ausweichen, weil immer nur 1 auf einer der 5 (!) Spuren fuhr. aber dann haben sie alle 5 Spuren gleichzeitig eingenommen, so dass sie mich und mein auto geschrottet haben. was eig blödsinn ist, weil geister keine normalen autos crashen können; naja...
das kommt wahrscheinlich von der einen auto-werbung, wo so ein auto-geist durch die stadt fliegt, und dann an einem bestimmten abprallt und auf nem abschleppwagen landet. weiß bloß nicht mehr, für welche marke die werbung war.

Zitat

In einem Traum hab ich Nachrichten gesehen, in denen von einer neu entdeckten Krankheit geredet wurde: bei der krabbeln einem käfer durch die adern.
ich ging zum arzt und, siehe da! ich hatte die natürlich. dann müsste ich zwar sehr dicke adern haben, aber das spielt in träumen ja keine rolle.

Zitat

ich weiß noch wie ich mal geträumt hab, dass ich auf riesensprungfedern war und damit durch die gegend gehüpft bin. währenddessen hab ich von oben meinen vater gesehen, der aber eig bloß der vater von shinchan ist (saublöder anime!), und der zudem noch als weihnachtsBAUM verkleidet war. ?-( ?-( ?-( ?-( ?-( dann bin ich aber so stark gesprungen, dass ich blitzschnell durch die gegend flog und jedesmal, wenn ich gelandet bin und zur ruhe kommen wollte, haben sich meine beine dazu entschlossen, noch höher zu springen. so musste ich mich dann immer wieder absichtlich mit voller wucht gegen häuser und so werfen, damit meine "bewegungsenergie" endlich weg ist und ich stehen bleiben kann.

Zitat

heut nacht hab ich von einer provinz geträumt, die sehr arm war, aber krieg gegen die amis oder so führte. wie blöd die waren, konnte man daran sehen, dass sie zwar einen riesenhaufen an rubinen, diamanten und anderen edelsteinen hatten, diese aber als geschosse verwendeten. deshalb sind sie so arm und haben ihre gegner mit ihrer munition reicher gemacht...
die haben sie aber nicht in gewehren oder so abgeschossen, sondern alles in ihren hauskamin gelegt und dort eine bombe platziert, die die steine über den schornstein hinaus auf die gegner verteilte. dass dabei ihr haus zerstört wird, war ihnen auch egal. *facepalm*

Zitat

an den heutigen traum kann ich mich nicht mehr so gut erinnern...
ich war ein astronaut auf nem anderen planeten und hatte vier kollegen mit. dann ging uns urplötzlich der sauerstoff zuneige und ich musste mit der einzigen raumkapsel nach hause fliegen, um vier andere anzufordern, die die anderen abholen sollten. ich bin gelandet und hab den verrückten professor mit dem auftrag vertraut (der hat alles geleitet und war so blöd, dass die kapseln so klein gebaut wurden, dass nur je eine person reinpasste, wir solange sauerstoff-reserven hatten, bis wir überhaupt auf dem planeten gelandet sind und keinen funk oder ähnliche kommunikation hatten.).
ich weiß nicht warum, aber dann bin ich in den wald gegangen und hab alle bäume schockgefrostet... ?-(

Zitat

das hier wird wohl nur warcraft-fans interessieren (wenn überhaupt^^): ich hab letztens geträumt, dass ich Wc3 gespielt und fast meine ganze armee verloren habe. ich hatte noch meinen helden, einen gargoyle glaub ich, dens dort eig nicht mal gibt. doch dann bin ich mit nem zeppelin und teleports auf ein plateau gekommen, das anscheinend auf der map noch nie bemerkt wurde. dort war rein zufällig eine randvolle mine, die ich ausbeuten konnte.
dann hab ich drei kasernen und nen greifenhorst gebaut, blablabla... und eine fähigkeit erforscht: Bogen. während ich die erforschte, erschien auch noch ein gedicht. ?-( das klingt nicht sonderlich schlimm, aber es bedeutete, dass jede einheit einen riesigen bogen auf dem rücken mitnahm und wenn sie fast tot ist, kann ich sie dazu bringen, ihn aufzuspannen, sich reinzustellen und gegen einen feind geschossen zu werden. das hats dann rumgerissen: hab alle feinde besiegt und konnte das gegner-schloss zerstören!
ich meine, stellt euch vor, auf einmal fliegen 10 bis 20 soldaten von einem bogen aus auf euch zu! also, ich zumindest fands lustig, weil ichs ja direkt vor meinen augen gesehen hab^^.

Zitat

oft träum ich, dass mich irgendjemand oder irgendetwas verfolgt, und ich laufe und laufe, aber ich kann das ding einfach nicht abschütteln. sogar mitm skateboard kam ich einmal nicht davon los, und einmal konnt ich sogar matrix-sprünge, aber die halfen auch nix!

Zitat

mir sind noch zwei dämonen-träume von früher eingefallen:

im einen war die Julia B. von einem dämon besessen und wollte mich mit ner schwarzen klinge erstechen. das hab ich aber schon geahnt und konnte sie aufhalten. (das war schon mal kurz und bündig)

im anderen sah ich, wie ein weiblicher dämon gerade einen mann lebend gefressen hat. dann bemerkte sie mich und fauchte mich an. als sie auf mich zurannte, konnte ich mich nicht bewegen, aber ich wollte ja nicht mal abhauen, sondern der aus vergeltung mal richtig eine in die fresse geben! tja, ich war aber starr vor schreck...

Zitat

hab heut geträumt, dass mich meine eltern unbedingt zum urlaub mit nach südafrika schleifen wollten. ich musste mir auch eine reisenwerbung ansehen:
wenn man frühs im buschhotel aufwacht, muss man einfach nur rausgehen und die arme hochreißen, und schon wurde man von den kleinen kindern, die da leben, willkommen geheißen und zu einem spaziergang mitgenommen. ?-(
dann hat mich das ganze gewafe so aufgeregt, dass ich meine eltern über den task-manager ausgeschaltet und so vorübergehend zum schweigen gebracht hab...

Zitat

ich war kurz vor dem endgegner in metroid prime (der aber ein anderer war, für den ich den light suit hatte), und im gebiet kurz zuvor waren etliche metroids (sowas!). und zwar verschiedenste sorten von den viechern, manche sahen sogar wie menschen aus. diese haben dann meine 2 mitstreiterinnen (die ich eig nicht mal hatte) spontan geklont (eine sah aus wie der avatar von aya) und auf mich gehetzt, aber die klone haben sich mit meinen kolleginnen nur über mode gestritten. so hatte ich ruhe vor denen, konnte die metroids platt machen und war auf zum boss!

danach sah ich einen breakdander, der einen globus wie nen kreisel gedreht und neben unsere waschmaschine geworfen hat. dann habe ich auf einen knopf mit "exit" gedrückt und er wurde eingesaugt und gewaschen. ?-( ?-( ?-(

Zitat

letztens hatte ich im traum zwei haustiere: einen seehund und einen hai. die sind einfach im wohnzimmer rumgelaufen wie hunde. letzteren durfte ich aber nie streicheln, sonst hätte er mir die hand abgebissen (kein scherz! das vieh war mordsgefährlich und ich hatte es als haustier).

Zitat

hab letztens von Mount Rushmore geträumt. der berg ist zerbröselt und die köpfe sind runtergefallen. dort unten hat der Lincoln-kopf zu einer schwarzen, äh, verzeihung... afro-deutschen kollegin von mir (kollegin von wo auch immer ?-( ) gesagt, sie solle seine zähne richten. die ist dann mitm vorschlaghammer in seinen mund geklettert und hat dann darin ordentlich rumgekloppt.
als sie fertig war, sind die präsidentenköpfe "aufgestanden", haben ihre (wohlgemerkt nicht vorhandenen) arme um ihre nicht vorhandenen schultern gelegt und angefangen als männer-chor zu singen... ?-( ?-( ?-(

Zitat

Letztens bin ich im Traum durch eine NASA-Station im Freien gewandert, die überall Hochspannungsfelder hatte. Ich war wie in Trance und musste mich deshalb stark anstrengen, um beim Laufen nur ein paar Zentimeter zur Seite zu lenken. Sonst wär ich in so ein Stromfeld gelaufen und verreckt.
Dann bin ich in eine Halbkugel gelaufen, die dort auch als Forschungsgebäude rumstand und als ich drin war, schloss sich die Tür und ich war gefangen... Musste schließlich nen anderen Ausgang suchen und wär dabei wieder fast in ein paar Stromfelder gelaufen.

Zitat

Ich hab heut geträumt, ich müsste aus ner riesigen Windmühle fliehen, die zusammenstürzt. Und meine Freunde haben mir nicht geglaubt, dass sie jeden Moment zusammenkracht, deshalb sind sie dageblieben und draufgegangen...

Zitat

die k12 hatte einen riesigen schneeweißen palast als schule, der an vielen stellen auch noch offen war und die natur draußen zeigte. ich saß da irgendwo rum und hab für die chemie-klausur gelernt. dann kam die Irina vorbei und hat mir gesagt, dass sie gleich losgeht. da war ich natürlich geschockt und hab mich gesputet, um überhaupt noch rechtzeitig da zu sein (meine ganze lernerei bringt mir ja gar nix, wenn ich die klausur verpasse!).
aber unterwegs hat mich der Jonas aufgehalten und nach mir getreten, so dass ich mich wehren musste und ihm (aus Notwehr!) den kopf abgekickt hab.
dann stand ich da, schrie nur noch, weil ich ja gerade jemanden getötet hab und irgendwann später kam Jonas (karate-typ) von der anderen seite des raumes und sagte, dass das seine puppe war...

sachen gibts!

Zitat

Mann, ich hatte letztens drei so unglaublich dämliche träume. is zwar nix neues, aber diesmal...

zuerst, dass Eva Longoria ne N**te ist, die öfters mal von Matthew Perry "besucht" wird und die es mag, wenn man sie mit nem Flammenwerfer anbrennt.
gleich nahtlos im anschluss hab ich dann geträumt, dass ich mal wieder im metroid-universum bin und schnell zu meinem raumschiff gelangen musste, weil mich welche verfolgt haben...
aber dann wurde es noch dämlicher:
hab geträumt, dass mich Phazon-Elite, in fachkreisen auch stefan genannt, zu sich nach New York einlädt. ich habe aber seine sämtlichen daten verloren (also adresse, stadtplan usw.) und musste deshalb im internet nochmal danach suchen. was aber eig nicht wirklich das web war, sondern die realität, und ich hab da einfach in der luft irgendwelche nicht existierenden knöpfe gedrückt und auf einmal ging eine suchmaschine los, die mir ein hologramm von ihm und den daten zeigte.

also, so ein... X-/

Zitat

ich war wieder in der grundschule und musste mit der klasse was von der tafel abschreiben
und wer nur einen fehler dabei macht, musste es 1000 mal abschreiben
naja, und ich hab mich natürlich prompt verschrieben
da hab ich mir überlegt, das kann doch nicht sein, dass ich das jetzt 1000 mal schreiben muss
und schließlich kam ich darauf, dass es ein traum sein musste
hab mich also drauf konzentriert, die augen zu öffnen. und kurze zeit später war ich nicht mehr in dem klassenzimmer, sondern draußen direkt daneben
und dann hab ich mich da außen mal umgesehen, immerhin musste ich nichts mehr abschreiben
und dort draußen gabs dann irgendwo eine grube voller zement
und die cartoon-freundin von "der Maske" stand daneben und hat moderiert
sie wollte, dass die besucher über die grube springen
dabei sagte sie "wer in die mitte springt, ist verloren; wer bis an diese stelle hier kommt, hat vielleicht noch eine chance. also los, leute!"
danach wars schon aus
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 17

Warnungen: 0
Verwarnungen: 1
Verwarnungen anzeigen

Geburtstag: 3. Mai 1989 (29)

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Kumogakure

Beruf: Tokoyami no Sumeragi

3 Auszeichungen

2

Samstag, 6. Juni 2009, 12:39

Ah, jetzt fängt das hier also auch an. Naja, dann geb ich doch auch mal einen zum besten, sogar ganz aktuell. Und bei mir was seltenes, da ich mich entweder nicht an meine Träume erinnere oder sie nicht so interessant sind. Das Ende von dem war........lustig.

Ich bin Physik-Student in Heidelberg (nur als Info, dafür bewerb ich mich gerade) und musste einen Vortrag über Wellen vorbereiten. Um ehrlich zu sein hatte ich keine Ahnung, was genau ich vortragen sollte, aber hab halt mal etwas vorbereitet und hab einfach nur gehofft, dass ich nicht vortragen muss. Schließlich im Vorlesungssaal kam der Dozent rein und fängt an, uns was über Wellen zu erzählen. Und zwar genau meinen Vortrag! Der Anfang meines Vortrags war noch richtig gut und davon hatte ich voll Ahnung, erst im Mittelteil wusste ich nicht mehr soviel. Natürlich kommt es wie es kommen muss, der Dozent ist mit dem Anfang fertig (nach ner halben Stunde O.o) und meint dann, dass ich jetzt weitererzählen soll. Ich hab dann noch schnell eine geniale Vorführung von Wellen gemacht, indem ich ein Glas Wasser auf so einen Overheadprojektor gestellt hab und es angestoßen hab, hab dann schnell das Glas ausgetrunken (mit dem Spruch "Das ist ja das Privileg des Vortragenden") und habe die Notlösung gewählt um mich vor dem Vortrag zu drücken............ich habe mich selbst dazu gebracht aufzuwachen 8-D

Sagittarius Arashi Arashi´s Jutsu Sagittarius Clan

*Bitte halten sie 5 Meter Sicherheitsabstand. Sagittarius Arashi ist in der Lage ein Pestoglas in weniger als 10 Minuten zu öffnen.*
  • Zum Seitenanfang

Hikari Senshu Männlich

Kaichuudentou

Beiträge: 97

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Kumogakure

19 Auszeichungen

Themenstarter Themenstarter

3

Dienstag, 9. Juni 2009, 02:40

Noch ein kurzer von vor einiger Zeit und anschließend ein aktueller:
  • Ich träumte, dass ich zusammen mit Ilja und Eugen aus meiner Grundschule eine Vorführung machen sollte, nämlich... ein Trompetenspiel! Wir alle drei gingen in eine große Halle und stellten uns vor einem großen Publikum aus unserem Wohnort auf. Dann fiel mir auf einmal auf... Ich kann doch gar nicht Trompete spielen! O_O
    Schlussendlich hab ich dann einfach so getan, als ob ich spielen würde, in der Hoffnung, man würde es nicht merken. Und so war es auch, es wurde einwandfrei gespielt und das Publikum war zufrieden. Am Ende der Vorstellung hab ich meinen beiden Kollegen dann gesagt, dass ich gar nicht mitgespielt habe, weil ich vergessen hatte, wies geht. Da sagen mir die beiden, dass sie es ebenfalls vergaßen und genau dasselbe wie ich gemacht, ergo auch nicht gespielt haben.
    Who the hell hat dann überhaupt gespielt? O_O

  • Vor nur wenigen Tagen hatte ich einen sehr seltsamen Traum. Die Einleitung des Ganzen war, dass ein Panzerknacker (ja, so einer aus dem Micky Maus Magazin) mir meinen Muffin aus der Mikrowelle geklaut hat. Ich hab das gesehen und hielt ihn auf, doch dann überlegte ich: Wie es auch bei Dagoberts Geldspeicher der Fall ist, würden die Panzerknacker doch nie aufgeben, meinem Muffin nachzujagen. Und somit hab ich einfach mal Selbstjustiz angewandt und den Verbrecher umgelegt. Mit einem Falcon Punch...
    Als nächstes wurde ich Zeuge eines Streits zwischen meinen Großeltern und meiner Schwester Nadine + Ehemann. Hatte irgendwas mit Kommunikationsschwierigkeiten und Neid zu tun, aber schlussendlich brach sie den Kontakt zu den beiden ab. Das war nur eines von vielen Ereignissen, die fortan an ihr nagten. Aber da ich zufällig in der Nähe war, habe ich mich auch gleich ausgesprochen, wie kindisch dieser Streit war. Das hat sie dann wahrscheinlich als weitere Provokation angesehen, doch noch blieb sie still...
    Als nächstes war ich in einem kleinen Gebäude und lief gerade zur Tür hinaus, welche von meinen zwei Wächterinnen bewacht wurde: einer Sprengstoff-Expertin und einer Königin. Letztere hat sich mir wohl nur untergeordnet, weil ich in dem Traum ein Gott zu sein schien. Ich ging also zur Tür raus und sah in den stockfinsteren Wald davor, obwohl es gerade noch hell war. Und dort sah ich dann ein recht großes rot leuchtendes Portal. Ich hab mir (übrigens aufgrund einer SSBB-Machinima) noch überlegt, wie cliché-haft es wäre, da jetzt einfach reinzugehen. Und aus dem Grund... bin ich auch einfach mal reingegangen. =)
    Ich fand mich dann in derselben Welt wie vorher wieder, allerdings war ich nun im Debugger-Modus. Das hieß also, ich konnte alles einstellen und manipulieren, wie ich wollte, z.B. mit extremer Geschwindigkeit fliegen wie Neo in der Matrix. Hab mich etwas im Wald umgeschaut und fand einen Felsen, der wie der Mond aus Ocarina of Time aussah, sowie neben einem Riesenknochen einige kleinwüchsige Damen in Form von WoW-Charakteren, welche wohl meine Untergebenen waren. Den "Rand" der Welt stellte übrigens eine Wand mit Gardinen dar, so dass man sie nicht verlassen konnte. Kennt man ja als Absperrungen oder unsichtbare Mauern aus vielen anderen Spielen.
    Ich flog also umher und sah (Ich konnte sehen, weil es auf einmal wieder Tag war.) meinen Neffen, also den Sohn meiner inzwischen so genervten Schwester, wie er mit einer Affenbande von Dach zu Dach sprang. Dabei ist der erst um die sieben Jahre alt. Es stellte sich heraus, dass er mal von diesen Affen entführt worden war und seitdem mit ihnen in dieser "Stadt" lebte. Meine Schwester und ihr Mann standen währenddessen auf einem hohen Gebäude an einer Seite der "Spielwelt", welches aussah wie der Sonnenturm aus Super Mario Sunshine. Sie suchten von dort alles mit ihren Augen ab, um ihren Sohn wiederzufinden, entdeckten ihn aber nicht. Und das obwohl er gerade mit seinen Affen auf den Dächern unterwegs war und auch ich ihn im Flug sehen konnte. Also flog ich zu den beiden auf den Turm und sagte zu Nadine, dass ihr Sohn noch verkümmern wird, wenn er weiter bei den Affen bleibt. Und das hätte ich nicht machen sollen, denn in dem Moment brannte bei der eh schon verzweifelten Dame die letzte Sicherung durch...
    Ich bekam es noch nicht mit, weil ich inzwischen zum mittlerweile blau gewordenen Portal zurückkehrte und wieder in die normale Welt. Und ich weiß auch nicht wieso, denn kurz darauf kam ich auch schon wieder in den Debugger-Modus zurück, allerdings war das Portal nun rosa. Nun war es aber auch noch sehr weit oben im Himmel, so dass ich augenblicklich nach unten fiel. Zum Glück hatte ich einen Riesenkäfer unter mir, auf dem ich unverletzt auf dem Boden landen könnte. Das war mal wieder so ein typischer Höhenangst-Teil eines meiner Träume, allerdings konnte ich diese Angst aus irgendeinem Grund durch Rotation von mir und dem Käfer ignorieren. Warum ich in dem Moment nicht einfach geflogen bin, weiß ich nicht... Auf jeden Fall hatte ich ein Display in Form von Google Maps vor mir, welches mir den Aufschlagort und die auftretende Zeitdilatation anzeigte. Ja, ich fiel fast mit Lichtgeschwindigkeit herunter, so dass laut Google Maps eine Zeitverschiebung von maximal 30 Minuten auftauchen würde.
    Ich fiel also durch die Rotation relativ stabil nach unten und sah, dass das Portal auf einmal unter mir war. Toll, es hätte auch gleich dort auftauchen und mich da rauslassen können, aber zumindest war es überhaupt da. Denn gleich war es das nicht mehr: Meine Schwester ist ja wie gesagt durchgedreht und wollte nun das Portal gerade von einer riesigen Schildkröte fressen lassen. Ich fluchte und raste auf das Ding zu, öffnete es und gelangte gerade noch hindurch, bevor es verschluckt war. Aber als ich auf der anderen Seite ankam, merke ich etwas Schreckliches: Nadine war vor mir in der normalen Welt, obwohl sie nicht mal das Portal betrat, und hatte meine ganzen Untergebenen samt Wächterinnen umgebracht. Anscheinend hatte die Zeitverschiebung etwas damit zu tun, denn nach meinem Durchgang sollte das Portal eigentlich gefressen und somit vernichtet sein.
    Und in dem Moment rastete auch ich aus und schrie sie an: "Du wirst unbeschreiblich leiden!" Doch das provozierte sie nur noch mehr und sie fragte ironisch: "ICH soll LEIDEN?!", da sie ja selbst schon die ganze Zeit wegen der bisherigen Ereignisse so endlos verzweifelt war. Eben hatte sie noch transparente rosa Flügel, doch nun war sie vollständig rot. Auch ich war nun rot, und da es mich kurz in die Beobachter-Perspektive versetzte, bemerkte ich noch eine seltsame Sache: Ich war ein Einhorn.
    Und so begann der Krieg der Götter...


Und noch einer:
Los gings mit dem neuen Terminator-Film. Lenny und Karl waren darin und letzterer fand ihn nicht so toll. Denn er hatte den ganzen Film völlig falsch verstanden; er dachte, dass der Roboter eigentlich ganz friedlich sei und nur ein missverstandener Polizist, der entstellt war wie Edward mit den Scherenhänden. Währenddessen aber wüteten die echten Terminators schon in der Stadt, direkt außerhalb des Kinos. Ich dachte nur, dass Zion (die Matrix-Stadt) sich hätte besser darauf vorbereiten sollen.
Danach war ich Luigi und ging mit Mario umher, allerdings waren wir Piraten mit Ninja-Skills. Wir haben zwei bettlegige Zauberer besucht, um Hilfe gegen die Terminators zu bekommen, aber sie waren zu schwach und unmotiviert. Sie lebten übrigens geheim innerhalb einer Brücke und konnten erreicht werden, indem man das Poster über der Öffnung der Brücke einreißt und reinspaziert.
Anschließend gingen wir wieder raus und haben allein gekämpft, diesmal aber gegen die (frühere) englische Armee. Dann flogen Messer und Shuriken durch die Gegend und beinahe hätte ich jemanden mit nem Falcon Punch erledigen können, aber er wich noch nach hinten aus. Außerdem hab ich mich darüber aufgeregt, dass ein eigentlich toter Soldat mich wieder angriff. Ich sagte ihm "Hey, dein Account ist doch schon eingefroren! Du kannst nicht mehr kämpfen!"
Joa, das wars so in etwa. o_O
  • Zum Seitenanfang

4

Donnerstag, 6. August 2009, 22:48

Ich hab auch noch einen guten Traum xD Zwar nicht von mir, aber von Rito, der gerade vorm PC eingepennt ist.
Hab ihn angeschrieben und er meint "Ich hatte einen merkwürdigen Traum."

Der Traum an sich handelte von der Hochzeit Aiko und Akios. Aiko trug ein schönes weißes Kleid und Akio einen schwarzen Smoking.
Es waren viele Gäste dort. Unter anderem Senshu, Kenshi mit einem Zombie als Partnerin, Arashi als Frauendheld und Kisu als Maskottchen (wie son kleiner Zirkusaffe sagte Rito).
Kurono war der Fotograf der Hochzeit, (Achtung, das was mich am meisten schockiert hat) Rito der Pfarrer und Yuuka, die sich um die Speisen nach der Hochzeit kümmert und die Tische deckt.
Rito kommt als Pfarrerrolle zu dem Punkt wo er Aiko fragt: "Sind Sie Sonozaki Aiko bereit den hier anwesenden Hyuuga Akio zu heiraten?"
Natürlich antwortet diese "Ja." und nach dem Akio das auch gefragt wird und mit "Ja" beantwortet mein Rito nur: "Gut dass ihr wollts, aber ich hab keinen bock mehr"
Daraufhin endet Ritos Traum (Anm.: Rito hatte einen Dolch vor sich liegen im Traum), also kann man sich den Rest vorstellen, wenn ich ihn nicht geweckt hätte. xD
Kyokuko Tsuki ||| Jutsu ||| Logbuch ||| Bingo-Buch ||| Kuchiyose
"I suggest you run... I want to savor this."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kyokuko Tsuki« (6. August 2009, 22:55)

  • Zum Seitenanfang

Hekiougi Rito Männlich

Shinigami

Beiträge: 95

Geburtstag: 29. August 1902 (116)

Geschlecht: Männlich

Beruf: Killer

17 Auszeichungen

5

Freitag, 7. August 2009, 11:34

Da ich den hier nochmals träumte, gibts mal noch ein paar Details, welche oben nicht erwähnt wurden
Aiko: Wie immer 1A angezogen xD Weißes Brautkleid, welches hinten lang war. Die Träger des hinteren Teils waren ihre Kuchiyose (wer sie sehen will, fragt Aiko xD)
Akio: Ja, schwarzer Smoking und ein Papiertuch in der oberen Anzugtasche. Keine Ahnung, ob Akio so auf ne Hochzeit gehen würde, aber es war ja mein Traum o_O
Senshu: Einen grauen Anzug und er war einer der wenigen Menschen, welche nichts ungewöhnliches taten. Er saß einfach nur so da und beobachtete das Geschehen der Hochzeit vorne (vielleicht verdrängte Trauer, weil Akio Aiko bekommt? XD)
Kenshi: Er saß ganz hinten und war scheinbar nur teilweise beim Geschehen. Angezogen wie ein Leichenbestatter saß er neben seiner Begleitung. Dass diese ein Zombie war, konnte man dadurch erahnen, dass sie so aussah, als ob sie frisch aus dem Sumpf gestiegen war und ihr fehlten ein paar Hautstückchen, sowie ein Auge. Der leere Blick sei auch nicht zu vernachlässigen. Wer Shaman King kennt: Kenshis Gesicht erinnerte ein wenig von der Mimik her an Faust...
Arashi: Seine Rolle war eine der ungewöhnlichsten gewesen, er war der Frauenheld... Wie kam ich überhaupt darauf? Dazu muss man wissen, dass es zwei Zuschauerreihen gab: Eine für die normalen Gäste und die anderen, welche nur bei der Hochzeit erschienen, weil sie bei Arashi sein wollten. Dass dies nur Frauen/Mädchen waren, versteht sich wohl von selbst... Unter ihnen waren auch die folgenden Kyuunin Charaktere: Mikomi, Kasumi, Kami, Shigeko und Yashine. Übrigens: Der Frauenheld trägt auch Markenkleidung - sein Anzug, die Schuhe und die Hose waren eindeutig von der Markenfirma "Gai"
Kisu: Eine Verkleidung, welche mich an ein Zirkusäffchen aus dem Orient erinnerte. Ein kleines rotes Käppchen auf dem Kopf, sowie hautenge rote Kleidung. Schuhe waren keinerlei vorhanden und ihre Tanzbewegungen (wie gesagt, Zirkusäffchen) wurden untermalen von Micky, der an einer Box drehte (ähnlich wie diese Boxen, wo man an einer Kurbel dreht und wenn die Musik aus ist, kommt ein Clown heraus) und die Musik war ein Remix einer normalen Hochzeitsmusik mit dem Beat von Tetris (ich kann immernoch nicht glauben, dass das geht xD).
Kurono: Hier ist zu beachten, es geht nicht um Yuusha Kurono, sondern um Koori Kurono, der ein paar von euch noch bekannt sein dürfte. Modische Kleidung, sowie die Kamera in der Hand, mit welcher er ganz normal Fotos machte und sich exakt an seine Rolle als Fotograf hielt.
Naru: Auch sie war vorhanden, sie stand vor der Tür und ihr Gesicht war kurzzeitig durch das Glas der Tür zu erkennen. Scheinbar konnte sie nicht reinkommen und ihr Klopfen am Anfang wurde nicht erhört...
Yuuka: Sie war verantwortlich für die Speisen der Hochzeit und hatte die Kleidung einer Köchin. Ich erinnere mich gesehen zu haben, wie sie etwas auf den Kuchen streute (weißes Pulver...)
Makani und Sayo: Ja, sie waren auch vorhanden. Sie waren als Blumenmädchen unterwegs und warfen rosa Rosenblätter um sich. Ihre Verkleidung war so... kindlich, hatte aber auch etwas niedliches (die Hauptfarbe war rosa).
Last but not least: Rito
Er war wie ein ganz normaler Pfarrer angezogen und ich sah alles aus seinem Blickwinkel (fühlen auch und dieses Pfarrerhalsband kratzt gewaltig x_x)
Der Buchumschlag der Bibel, welche ich hielt, sah so aus, als hätte es ein 6 Jähriger gemalt, der sehr wenig Zeichentalent besaß. Die Seiten der Bibel waren alle gefüllt mit den unterschiedlichsten Bash Zitaten aus gbo ("Religionskriege sind die Streitigkeiten von erwachsenen Menschen, in denen es darum geht, wer den besseren imaginären Freund hat").
Auf der Seite aus der ich lesen sollte lag außerdem ein Dolch (mit welchem ich wahrscheinlich auch angegriffen hätte, weil Akio sich beschwehrt, dass ich nicht weitermache).

Alles was hier steht habe ich geträumt und alles war hier vorkommt ist nicht als persöhnlicher Angriff gedacht xD

Und für Genso: Ich habe die Vermutung, dass der Bart insgeheim seinen Auftritt hatte, weil nach einer Weile war Naru verschwunden und das könnte der Bart gewesen sein...
Char | Jutsu | Logbuch | Clan

Domination by Sasi

Zitat von »Sasi«

[22:21] <KyokukoTsuki> ò.ó und jetzt will ich von dir Tsuki/Sasi no Danna (Meister) genannt werden, Rito
[22:22] <HikariSenshu> wie wärs mit Sasi no Domina?
Any way, I'm fucked :/

It's a fail!

Zitat von »Bash«

[21:53] <KaguyaKenshi> joa und hab zu rito gesagt das ich vermute, das er homophob is =D
[21:54] <HikariSenshu> homophob ist aber alles anderes als yaoi-fan sondern schwulenfeindlich o.O
Faaail!


Danke Schatzi! :-*
  • Zum Seitenanfang

Hikari Senshu Männlich

Kaichuudentou

Beiträge: 97

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Kumogakure

19 Auszeichungen

Themenstarter Themenstarter

6

Mittwoch, 26. August 2009, 01:29

  Spoiler Spoiler

Zitat

ich war im traum gerade am prime 1 spielen.
in einem morph ball tunnel, musste einem maulwurf hinterher.
und sogar das dumme vieh macht bei berührung schaden.
naja, dann bin ich irgendwo zu einem geheimen ausgang gekommen und fand mich im zimmer meines bruders wieder.
dort hab ich neben einem micky maus magazin irgendein item eingesammelt, ka was. und dann gings wieder zurück.
anschließend bin ich aus den tunneln hinaus ins nächste gebiet, da war gerade ne schlacht von weltraumpiraten gegen ing.
die haben mich gleich innerhalb des tunnels, der da durchführt, angeschossen, also bin ich wieder zurück und hab nen anderen ausgang gesucht.
ich bin dann also woanders rausgegangen und konnte mich endlich wieder im suit bewegen.
allerdings stand ich in dem moment auf einem riesigen ing-wurm, der gleich wegpreschte.
und er hatte auswüchse von kleineren würmern, ich glaube sogar maschinelle.
also ein roboter wie aus matrix.
und dann fiel mir ein, dass diese würmer sich auch zu kugeln rollen und sich so bewegen können, genauso wie droidika aus star wars.
und mir fiel ein, dass man sie auch "hunde" nennt.
und deshalb ertönte gleich, als das vieh sich wegrollte, "who let the dogs out".
das war also das battle-theme für diese schlacht. :D
und ich konnte ja überall draufballern, alles feinde.
aber am ende war meine oma auch da und hat sich mit einer piraten-oma gezofft.
ich hab währenddessen baseball-schläger benutzt anstatt beams.
und dann sah ich plötzlich wieder von außen in das tunnelsystem und sah captain falcon mit einem neuen move.
und zwar bewegte er seine arme so wie falco beim seitlichen smash.
und dabei bildete sich am boden vor ihm ein rollender feuerteppich nach vorne.
schien ziemlich mächtig zu sein.
und ich glaube, ab hier war schluss.
hätte auch fast meine oma erwischt mit dem schläger, ging am ende aber doch gut.

Zitat

es begann damit, dass ich in unserem keller auf unserer trainings-maschine youtube-videos geguckt habe. "beste machinimas" oder so, die waren aber schlecht. nichts besonderes bis hier also.
danach war ich in einem kino-vorspann, der einen neuen disney-film vorbereitete. die kamera schwenkte also durch die landschaft und auf einmal war ich mitten drin.
ich folgte einer etwas kleineren person, die mich wo hinbringen sollte. sie ging in eine höhle und ich hinterher. da bemerkte ich, dass an den wänden stacheln waren und der eingang zuging.
natürlich sind sogleich die wände aufeinander zugegangen und ich bin zum ausgang gehetzt. erst kurz vor dessen erreichen ist dieser auch zugegangen.
da war zwar noch eine stelle frei von stacheln, aber die hätte mich auch zerquetscht. erst wollte ich mich gegen die wände stemmen, doch dann fiel mir was ein.
nämlich, dass ich ja orochimaru war und mich deshalb einfach durch den fels bewegen konnte.
dahinter war dann meine neue fachhochschule, also sollte diese höhle mit stacheln mein neuer schulweg werden. ich hab dann dort auch einen alten klassenkameraden gefunden, musste aber gleich weiter, um meine gruppe nicht zu verlieren. ja, auf einmal war es keine einzelne person mehr, sondern ne ganze gruppe.
in der schule war dann so ne veranstaltung mit verschiedenen attraktionen und spielen, welche auch noch in raucher und nichtraucher unterteilt waren. weiter gings nicht.

Zitat

ich war im traum mister burns und an einer schlacht beteiligt. meine mannschaft wurde von der anderen geschlagen und gerade gefangengenommen.
wir waren alle blau, die gegner rot.
aber sie haben mich nicht gesehen, ich war in einer baumkrone und hatte noch ein granatengewehr oder so.
die hab ich dann so geschossen, dass sie genau in die löcher der gegnerischen fahrzeuge (welche auch nur kugeln waren, seltsamerweise aber auch blau) hineinflogen und diese sprengten.
und ich konnte wie in nem videospiel nachladen, ohne munition zu haben. so hab ich ganz allein meine armee gerettet.
ich glaub, Naru war auch dabei, aber in ner bibliothek.
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 140

Geburtstag: 28. Februar 1990 (28)

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Konoha

21 Auszeichungen

7

Mittwoch, 26. August 2009, 01:47

Gut, dann werde ich auch einmal einen meiner Träume zum Besten geben. Er wird wohl besonders Genso gefallen ^^

Zitat

Das Ganze spielte in der Einkaufsmeile von Kumo und ich selbst war Akio (Hab also aus der Sicht Akios gesehen). Jedenfalls hab ich mich dort einfach ein wenig umgeschaut, als ich plötzlich bemerkte, dass jemand meinen Geldbeutel aus der Jackentasche klauen wollte (Es war im Grunde keine Brieftasche, sonder eher ein kleiner Sack, in welchem Münzen waren). Total erschrocken hab ich aus Reflex zu einem Kunai gegriffen und dem Dieb die Hand abgeschlagen. Als er dann zurückwich, merkte ich erst, dass der Dieb Genso war. Dieser blutete jedoch kein bisschen, schaute mich nur ernst an und drehte sich dann um, um in einen Landen zu gehen. Als er wieder rauskam, hatte er eine Handprotese, schaute mich wieder ernst an und ging dann andere Leute bestehlen. Da mir das dann auch egal war, hab ich mich umgedreht und bin weiter. Wollte mich eigentlich nur weiter umschauen, aber irgendwie hatte ich dann riesen Bock auf Eis. Als ich dann aber nach der Geldtasche greifen wollte, um mir ein Eis kaufen zu können, war die Tasche weg. Statt der Tasche fand ich nur einen kleinen Zettel auf dem Stand "Lieber Akio. Von deinem Geld gehe ich jetzt Eis essen. Gruß Genso". Dann war es auch schon vorbei ^^
Hyuuga Akio – Genin ; Hyuuga Akio's Jutsu ; Hyuuga-Clan ; Kaninchen ; Logbuch



Gründer des Faultier-Signaturen-Fanclub e. V.

___


___
  • Zum Seitenanfang

Hikari Senshu Männlich

Kaichuudentou

Beiträge: 97

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Kumogakure

19 Auszeichungen

Themenstarter Themenstarter

8

Dienstag, 22. September 2009, 21:52

  Spoiler Spoiler

[19:18] <HikariSenshu> mein traum heute war gruselig
[19:19] <KyokukoTsuki> erzähl
[19:19] <HikariSenshu> ich hab geträumt, dass durch irgendein ereignis die arrancar von aizen vernichtet wurden
[19:19] <HikariSenshu> somit hatte der seine armee verloren und musste schnell irgendeinen ersatz suchen
[19:19] <KyokukoTsuki> lol
[19:19] <HikariSenshu> sein berater schlug dann vor, die "verknüpfungen" zu benutzen
[19:19] <KyokukoTsuki> xD
[19:19] <HikariSenshu> so hießen die kleinen wesen, die in meinem traum die shinigami und hollows zu arrancar vereinten
[19:19] <KyokukoTsuki> das erinnert mich an nen befehl den mein pc letzten anzeigte "Badaboom"
[19:20] <HikariSenshu> sahen aus wie eklige pfannkuchen mit langen, schleimigen tentakeln
[19:20] <HikariSenshu> und ein solches vieh ist mir auf den kopf gesprungen >.<
[19:20] <KyokukoTsuki> du träumst immer sachen
[19:20] <HikariSenshu> ich hatte richtig angst vor dem ding und hab genso angeschrien, dass er es wegmachen soll
[19:21] <KyokukoTsuki> xD genso war dabei? lol
[19:21] <HikariSenshu> und ich hab mich selbst gewundert, warum ich so eine angst hatte
[19:21] <HikariSenshu> jetzt im wachen zustand, wo ich mir die situation vorstelle, hätt ich nie so ne angst gehabt, sondern das vieh zermatscht
[19:21] <KyokukoTsuki> xD jo
[19:21] <KyokukoTsuki> träume halt
[19:22] <HikariSenshu> aber als dann diese verknüpfungen loslegten und anscheinend gegen die soul society kämpften, hat jemand anders gleich die chance genutzt
[19:22] <HikariSenshu> denn Roy aus fire emblem hat mir im geschwächten zustand den krieg erklärt
[19:22] <KyokukoTsuki> xDD
[19:22] <KyokukoTsuki> wtf
[19:22] <HikariSenshu> und dann war da so ein titelbildschirm einer brennenden burg zu sehen
[19:22] <HikariSenshu> jaja, träume halt
  • Zum Seitenanfang

9

Sonntag, 1. November 2009, 10:44

Nun kommt mein Alptraum.

Ich war bei meiner Oma Zuhause gewesen und da hab ich aufeinmal eine andere Tür gefunden, die noch nie in ihrer Wohnung war.. Das war dann ein tiefer Keller gewesen, wo ich ein Mädchen gesehen hab, das zotteliges Haar hatte, ungepflegt und nur ein Stück Fetzen trug.. Und sie hatte dann auch eine Puppe in der Hand, wo ein Auge rausgefallen ist und ein Arm ab war. Dann schaute sie mich an und hatte ein Messer in der Hand und lief die Treppen hoch bzw. wollte mich verfolgen. Ich bin dann schreiend weggerannt und wollte die Wohnungstür schliessen, doch dann blieb sie offen und folgte mir weiter.

Naja danach bin ich wach geworden.
Also dieser Alptraum war Hardcore. .____."
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 102

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Sunagakure

5 Auszeichungen

10

Samstag, 7. November 2009, 17:20

Dann dürft ihr auch mal an meinen hirngespinsten teilhaben:

  Spoiler Spoiler


Ich hab im Traum ein neues Naruto-Wii-Spiel gespielt, bei dem man von der Story her bis zum Kage-Treffen kommen konnte. Im Trainings-Modus konnte man gegen eine Mifune-Kampfpuppe/Statue mit so Rädchen am Sockel kämpfen. Dabei hat man mit jeder eigenen Handbewegung auch eine Handbewegung vom gespielten Chara(Ich hab den Raikage gespielt) hervorruft, es gab sogar Fußapparate. Im Prinzip also ein Naruto-Game mit Wii-Sports-artiger Steuerung. (Merkwürdigerweise hab ich aber noch nie ein Naruto-Game für die Wii ausprobiert) Die Fingerzeichen/Jutsu musste man wohl mit Knöpfen und Steuer-kreuz/-knüppel ausführen, was ich aber im Traum nich genau gesehen hab.
Als ich mich aber mal hingesetzt habe, hab ich aber auf einmal Mario wie in S.M.Galaxy gesteuert, der extrem klein im vergleich zur Statue war und hab Drehattacken an den Rädchen der Statue ausgeführt, um sie zu zerstören. Immer diese Traumlogik...


Und hier mein erster Kyuunin-Basierter Traum: xD

  Spoiler Spoiler


Ich hab geträumt, das ich die "neuen" Jutsus aus den Episoden wo Jiraya und Nagato/Pain gekämpft haben gepostet hatte, mit Bildern und allem...


Es gibt noch andere Träume die ich gerne mal beschrieben hätte, aber da kommen mit zu viele Dinge ausm RL vor...
Steckbrief/Jutsuliste/Logbuch

Eine Signatur enthält normalerweise Bilder oder nen coolen Spruch, doch ich entziehe mich dieser Norm! xD
  • Zum Seitenanfang

Shinki Ying Männlich

Ranritsu!

Beiträge: 28

Geburtstag: 27. März 1990 (28)

Geschlecht: Männlich

0 Auszeichungen

Yamato Kira Männlich

Kawazu Sennin

Beiträge: 51

Geburtstag: 17. Oktober 1992 (26)

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Kirigakure

Beruf: Shinobi

5 Auszeichungen

12

Freitag, 12. Februar 2010, 21:28

Ich träumte mal von einem Atomkrieg zwischen den USA und Russland, mitten auf dem Schlachtfeld tauchte dann der Weihnachtsmann inmitten der Fronten auf und verteilte Flyer für den "absoluten" Weltfrieden xD
  • Zum Seitenanfang

Hikari Senshu Männlich

Kaichuudentou

Beiträge: 97

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Kumogakure

19 Auszeichungen

Themenstarter Themenstarter

13

Montag, 15. Februar 2010, 19:03

Zwei neue Träume von mir:

Gestern habe ich geträumt, dass die Teen Titans in ihrem Tower waren und der Strom ausfiel, wie bei Raven's einem Ausraster damals. Und es kroch die ganze Zeit eine unbekannte Gestalt durch die Gänge, die es einzufangen galt. Nur ging das leider nicht so einfach, es musste ein Plan her. Auch war ein krimineller Wissenschaftler dabei, der sich leider einem dunklen Gang zu weit näherte und kurz darauf schon weg war. Dabei sah man, dass es sich bei der Gestalt um einen Slade mit silberner Maske handelte. Dieser hat die Titans sehr unheimlich angesehen, kalt und emotionslos wie ein Fisch, bevor er wieder weg war. Also gab es selbstverständlich nur eines zu tun: Mittag essen!
So haben die Titans zusammen mit dem echten Slade (der aus irgendeinem Grund auf ihrer Seite war) ihr Mittag gemacht, bestehend aus Salpetersäure. Dieses "Gericht" sah dann so aus wie Kakerlaken in Tomatensoße. Gleichzeitig haben Slade und ich (Ja, ich war auf einmal auch dabei.) zwei Oskars. Einer war silber und der andere golden, wobei jeder ein Fingerzeichen ausführte. Ich sagte dann, dass es sich bei denen um Ochse und Hase handelte, auch wenn ich bei letzterem nicht sicher war. Kurz darauf blätterte sich langsam die Farbe von beiden ab, was Starfire gleich richtig gedeutet hat: Jemand ließ saures Gas einströmen. Und durch die Oskars kamen wir dann auf die Idee, wie wir die Kreatur bezwingen. Wenn sie silber ist, dann machen wir den echten Slade eben einfach golden. Sprich, wir rüsten ihn mit Waffen aus, mit denen er seinem Alter Ego gewachsen ist.
Dann war der Traum aus~

Und heute träumte ich verschiedene Dinge bezogen auf den Zabuza-Arc. Zuerst war ich Kakashi, der ein schwarzweißes Portal in eine andere Dimension öffnete und durchlief. Kurz darauf war ich Sakura, die ängstlich hinterherkam. Und drüben angekommen war ich Sasuke, wie er alleine gegen Zabuza antrat. Er griff aus den Bäumen heraus an, nämlich mit Fuuma Shuriken an Drähten. Sie kamen von beiden Seiten, so dass sich die Drähte verhakten und eine neue Flugbahn aufkam, was mich stark in Bedrängnis setzte. Diese Kombo werde ich hoffentlich auch im RPG verwenden können. :-)
Danach stürmte Zabuza selbst aus den Büschen hervor, was ich mit einem Kick nach oben abwehren wollte. Leider fiel mir der Name nicht ein, deshalb hab ich einfach kurz zurückgespult. Danach hab ich eben diesen ausgeführt und rief "Konoha Reppuu". Nach dem Aufwachen ist mir natürlich aufgefallen, dass das nicht Reppuu, sondern Shoufuu war. <.<
Naja, dann ein bisschen Taijutsu hin und her mit aktiviertem Sharingan, mit einem Shishi Rendan hab ich Zabuza auf den Boden getackert und konnte ihn dann festhalten, um ein Goukakyuu auf ihn loszulassen. Ja, es war genial, einen Feuerball von 3 Metern Durchmesser direkt unter mich zu feuern...
Und dann war auch dieser ach so sinnvolle Traum zu Ende. =o
  • Zum Seitenanfang

Hayai Makani Weiblich

Gebannter User

Beiträge: 30

Geschlecht: Weiblich

0 Auszeichungen

14

Dienstag, 16. Februar 2010, 16:12

Was soll man sagen ... ich schaue eindeutig zuviel Fernsehen o.O
Jedenfalls schreib ich euch auch mal meinen Traum auf, damit ihr auch wisst, was es mit Sasis und meinem Insider „Nimm die Butter und lauf!“ auf sich hat.
Und Action!

  Spoiler Spoiler

Zu Beginn ... war ich bei meinen Verwandten. Ich bin öfters mal bei ihnen und finde das Haus von ihnen wohl einfach cool, neu, groß und High-tec – was eigentlich aber nur daraus besteht, dass sie eine Eingangstür besitzen, die durch einen Code geschützt ist. Tja und mit diesem Code hat das alles wohl mehr oder weniger erst angefangen...
Jedenfalls wollte ich mit meiner Mom und meinem Cousin in das Haus (das übrigens eine Hintertür hat, durch die man einfacher reinkommen kann, weil der Schlüssel so gut wie immer steckt) und sah, wie vor der Garage ein Eisengitter aufgebaut wurde, dass per Knopfdruck geöffnet und geschlossen werden konnte, mit Überwachungskameras und Abwehrlasern ausgerüstet war. Meine Mom muss den bescheuerten Blick von mir wohl gesehen haben, denn sie kam prompt mit dem Kommentar:
„Das reinste Sicherheitsgefängnis. Stellt euch mal vor, hier brechen Terroristen ein, wenn die einmal dadrin sind, erreicht die doch niemand mehr.“
Und wie sollte es anders sein, nur einen Augenblick später stand ich mit einem Gewehr in der Hand, von einer Schutzweste umwickelt und mit einem Funkgerät im Ohr vor dem Hintereingang des Hauses. Ich war wohl eine Art Agent ... wohl eher die Art, als der Agent selbst, aber das war ja erstmal egal.
Ich hatte die Tür wurde mit einem geschickten Tritt aufgetreten, das erste was ich sah, war der leere Flur und durch den Spalt der ersten Tür konnte ich meinen zweiten Cousin erkennen, der Chips essend auf seinem Bett saß. Scheinbar waren doch nicht alle so angespannt wie ich... Ich schloss die Tür so leise wie möglich, als auch schon jemand durch das Funkgerät in meinem Ohr brüllte. Was genau es war, weiß ich nicht mehr, jedenfalls war ich danach ein wenig schlauer.
Lagebericht: Das Haus wurde von Terroristen übernommen, die eine Geisel hatten (die ich offensichtlich nicht kannte, bzw kennen wollte) und ich sollte sie allesamt ausfindig und unschädlich machen, sowie die Geisel retten. Eine meiner leichtesten Übungen. Klar doch.

Mein erster Schritt als Amateur-Agent war ... das Funkgerät leiser stellen – wäre das kein Traum gewesen, hätte ich sicherlich Kopfschmerzen bekommen – und mit der Waffe im Anschlag durch den Flur zu schleichen. Auf die Idee, mir die anderen Zimmer anzuschaun bin ich selbstverständlich nicht gekommen, aber mir hat schon der Anblick des Wohnzimmers und der Küche gereicht, um festzustellen, dass ich – oder vielmehr die Terroristen – einen gehörig an der Klatsche hatten.
3 bewaffnete Männer im Wohnzimmer, davon spielte der eine Klavier und die anderen beiden spielten Mario Kart. Ich glaub, da war noch jemand, der so tat, als sei er eine Pflanze, aber wirklich inspiziert habe ich ihn nicht.
In der Küche befanden sich zwei Männer, die doch tatsächlich völlig gespannt den Toaster betrachteten. Was da wohl drin war? Es roch jedenfalls verbrannt...
Ich weiß, dass ich mich wirklich beherrschen musste, um nicht loszulachen, als ein Schuss knapp an mir vorbeiging und den Toaster wegfetzte. Ich wirbelte herum und starrte geradewegs in das Gesicht einer der Terroristen, der die Geisel – ein komisches Blondes Mädchen, das nur kreischte >.< Hallo? Kopfschmerzen! – fest im Griff hatte. Ob ich so furchteinflößend war, keine Ahnung, jedenfalls flüchtete er, und da in dem Haus – das noch zwei weitere Stockwerke besaß – natürlich kein besseres Versteck zu finden war, floh er geradewegs in die Schuhkammer.
Ich rannte ihm hinterher, ab in den Raum der plötzlich viel größer schien als sonst – vielleicht lag es auch nur daran, dass die Schuhe, das Hundespielzeug, der Müll, die Pfandflaschen, einfach alles herausgeräumt worden war. Hey Terroristen können ja richtig ordentlich sein o.O.
Ich steckte meinen Kopf hinein und wurde sofort wieder beschossen, also beschloss ich einfach, mich irgendwie komisch an die Ecke zu stellen und blind drauf loszuschießen – war ja nicht so, dass ich die Geisel hätte verletzen können – und siehe da, ich traf ihn sogar. Schnappte mir die Geisel, lies den verwundeten Typen liegen und rannte die Treppe in den Keller runter – ab zu der Code gesicherten Tür xD.
Ich öffnete sie, schob die Geisel heraus, als der Terrorist plötzlich wieder kam. Ich schlug ihn hinterrücks nieder und beschloss ihn einfach mitzunehmen, um was aus ihm herauszubekommen, nur dass ich leider aufgrund des viel zu großen Gewehrs schon die Hände voll hatte. Doch da war noch was anders, was ich mitgeschleppt hatte...
„Nimm die Butter, und lauf!“ herrschte ich die Geisel an und drückte ihr zwei Margarine Päckchen in die Hand, die urplötzlich bei mir aufgetaucht waren. (das war dann wohl die notwendige Portion Absurdität in meinen Träumen)Ich sah zu, wie sie losrannte, schulterte mein Gewehr und wollte ihr hinterher, als ich einen Schlag spürte und bewusstlos wurde. Na wenigstens war die Geisel in Sicherheit. Und die Butter natürlich...

Ich wachte in einem komischen Raum auf, der die Zentrale zu sein schien. Die Wände waren dunkel, doch die zahlreichen Computer erhellten das ganze genug. Ich sah mich erst einmal um, ignorierte die Nerds genauso wie sie mich und als ich meinen Standort anhand eines unübersehbaren roten Punktes auf einem Monitor herausgefunden hatte, sendete ich meinen Leuten eine SmS (mal ehrlich, wenigstens das Handy hätten sie mir abnehmen können).Ich erhielt ein Gestammel von wegen, sind unterwegs aber müssen zwischendurch noch tanken, und als ich mich murrend umdrehte starrte ich in zwei Schwarze Augen. Ich hab keine Ahnung, wen der Typ darstellen sollte, aber ich kannte ihn offenbar... zumindest behauptete er das. Er bot mir an, die Seiten zu wechseln, aber ich hab dankend abgelehnt. Meine Seite hatte Butter alias Margarine, was wollte ich mehr?
„Lass stecken. Ich kenne dich genauso wenig, wie die Tür, durch die ich jetzt gehen werde.“ Und weg war ich. Da konnte selbst er mich nicht aufhalten.

Und die Moral von der Geschicht' vergiss stets die Butter nicht. *kuller*
Makanis Steckbrief ~ Jutsuliste

You can try and turn me down
But I was born to be this loud
How can I be quiet now
When I believe it and I want it
  • Zum Seitenanfang

Hikari Senshu Männlich

Kaichuudentou

Beiträge: 97

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Kumogakure

19 Auszeichungen

Themenstarter Themenstarter

15

Montag, 22. Februar 2010, 17:58

Es fing mit zwei Leuten an, die unsere (wer auch immer das ist) Hilfe brauchten. Sie haben uns ihr Wappen gezeigt und ich habe es hin und her geschoben, bis es symmetrisch war. Da erkannte ich, dass es Ähnlichkeit zum Symbol von Charmed hatte, also waren sie wohl Hexen. Anschließend gingen wir ins Treppenhaus von Hogwarts, um dort irgendetwas aufzuhalten, kaputtzumachen o.Ä. Eine der beiden Fremden ist die Treppen hochgesprungen, aber ihre böse Zwillingsschwester gleich mit. Oben angekommen hat diese die normale wieder runtergetreten und ist mit nach unten gesprungen, mit einem Schwert auf sie gerichtet. Die gute fiel auf den Boden, die Böse kam hinterher, doch glücklicherweise wurde sie von einem plötzlich aufgetauchten Seil, das von ihrem Bein zur Decke des Treppenhauses ging, ein paar Zentimeter über der Guten aufgefangen. Sie hat ein bisschen blöd geguckt, aber das wars auch schon.
Anschließend bin ich mit einem Trupp Weltraum-Soldaten in ein höheres Stockwerk gegangen und hab mit ihnen dort ein Gerät zerstört. Und zwar ging das nur wie in Metroid Prime mithilfe der Zielverfolgung, nämlich mehrere Ziele gleichzeitig. Als das kaputt war, bemerkten wir Radau ganz unten, und zwar haben die Weltraum-Piraten das Treppenhaus gestürmt und brachten die Frau in Bedrängnis, die noch da lag. Bin also schnell runtergesprungen, wurde zur Schadensbegrenzung zum Morph Ball und hab den Hypermodus aktiviert. Habe ein paar der komischen Phazon-Blitze benutzt, jedoch wurde ich verdammt schnell von den Piraten erledigt (und das trotz Unverwundbarkeit durch Hypermodus), welche übrigens wie Bohrok aussahen, in den Farben weiß und cyan. Genauer gesagt wurde ich nicht getötet, sondern korrumpiert, allerdings starb ich dadurch nicht. Stattdessen war nur mein Suit weg, sowie meine Kanone, und ich stand wie ein Zivilist im Schlachtfeld. Einer der Piraten, der wie General Grievous aussah, ist dann auf mich losgegangen, ich hab mich hinter einem Schrank versteckt. Er fand mich aber und schlug zu, was mir erstaunlicherweise gar nichts ausmachte. Daran hab ich also gemerkt, dass ich auch ohne Suit ziemlich viel aushalte, also hab ich dafür ihn verprügelt. Anschließend hab ich mit der Hand den Raketenwerfer eines Piraten (der übrigens wie ein Mensch aussah) von seinem Gewehr abgebrochen und dieses danach gegen ihn gerichtet. Ich war ziemlich stark. ._.b
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen