Sonntag, 25. August 2019, 05:45 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Hekiougi Mifune

C-Rang Nuke-Nin

Themenstarter Themenstarter

1

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 01:05

Nördlicher Gebirgszug

PP: Schattige Lichtung

Mifune schaute von oben herab auf jene Gegend, die er einst für ein Jahrzehnt sein zuhause genannt hatte. EIn Jahrzehnt...eine Lange Zeit, zu lange, um zu vergessen. Zumal er erst vor wenigen Monaten aus diesem Dorf geflohen war, weil er einfach war, wer er war. Er war keiner von ihnen. Er war ein Hekiougi. Inzwischen hatte er gelernt, was das bedeutete...nicht etwa die versprochene 'Gottgleichheit', von der sein Vater ihm erzählt hatte. Es war ein Fluch. Menschen fürchteten und hassten sie. Sie waren Verräter an allem und jedem um sie herum...und Mifune war direkt in ihre Fußstapfen getreten.
Missmutig zog er den Schal, den er sich zum Schutz vor der Kälte in dieser Höhe um seinen Hals geschlungen hatte, fester. "Ich hab schon viele Dummheiten in meinem Leben gesehen. Aber das hier topt alles.", sagte die Frau hinter ihm. Viora war noch immer bei ihm, auch wenn Mifune nicht direkt wusste, wieso. Diese Frau war das perfekte Sinnbild des Clans: Verschwörerisch, Verräterisch...allen außer den Clansleuten gegenüber. "Wieso nochmal willst du alles, dein Leben, dein Ziel und deinen Clan, wegwerfen und wieder da runtersteigen?"

"Weil es richtig ist.", murmelte er leise..in der dünnen Luft würde seine Stimme ihre Ohren nicht erreichen, solange er nicht lauter sprach, also hob er sie an. "Weil ich einen Plan habe. Keiner zwingt dich, hier zu sein. Du kannst gehen, oder es lassen."
Hinter ihm ertönten Schritte auf dem Stein. Viora trat neben ihm und schaute herab. "Du hälst also weiter daran fest? Das es eine andere Möglichkeit gibt?" Mifune nickte. Dinge waren geschehen. Und er hatte sie gerade so überlebt...nicht zuletzt durch die Hilfe Vioras. Er vertraute ihr. "Ich muss sie sehen...wissen wie es ihr und ihrer Schwester geht. Es war nicht meine Schuld, dass sie in Gefahr war, aber ich hätte mehr tun können...mehr tun sollen." Wortlos starrte er weiterhin gen des Dorfes, das versteckt zwischen den Felsen lag...Iwagakure. Irgendwo dort waren die, die er verraten hatte, beschützt hatte und wieder allein gelassen hatte. Wie würden sie reagieren?

tbc: Tenshi's Grab

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hekiougi Mifune« (4. Dezember 2014, 18:19)

  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen