Donnerstag, 18. Juli 2019, 07:40 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kyuunin. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Hikari Senshu Männlich

Kaichuudentou

Beiträge: 97

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Kumogakure

19 Auszeichungen

Themenstarter Themenstarter

1

Freitag, 25. Juli 2008, 05:25

Nicht alles ist ein Jutsu!

Bevor ihr euch ein Jutsu nach dem anderen ausdenkt und zur Diskussion stellt, solltet ihr euch überlegen, ob es auch wirklich nötig ist. Bei einigen Techniken kann gerne darauf verzichtet werden, sie extra aufzuführen, denn wenn sie als neue Jutsu gelten, müssen sie auch in den Listen ergänzt werden. Prinzipell gilt: Bedient euch erst an unseren gelisteten Jutsu, bevor ihr euch neue ausdenkt!

Beliebte "Fehler" beim Jutsu-Ausdenken:

  • Beherrscht man beispielsweise Katon und erzeugt damit eine kleine Flamme auf einer Fingerspitze, um damit eine Zigarette anzuzünden, so muss (und soll) man dafür nicht gleich ein komplett neues Jutsu erstellen. Ein so simpler Trick ist keine extra Auflistung wert und die jeweiligen RPG-Mods werden schon überwachen, ob man auch nur das tut, was man theoretisch auch kann.
  • Man beherrscht Ryuuka no Jutsu und benutzt mehr Chakra als gewöhnlich für diesen Flammenstrahl. Ist es deshalb ein neues Jutsu? Nein, es ist genau die gleiche Technik, nur mit mehr Chakra-Aufwand. In diesem Fall ist sie dann zwar unter Gouryuuka no Jutsu bekannt, aber das heißt nicht, dass es neu beworben und in den Listen ergänzt werden muss. Um Gouryuuka zu benutzen, muss man ja nicht einmal ein neues Jutsu erlernen, wenn man das normale Ryuuka schon beherrscht!
  • "Bei dieser Technik benutzt der Anwender einen Faustschlag nach vorne, rennt dann blitzschnell hinter den Gegner und tritt ihn in die Höhe. Danach erfolgt ein Sprung über ihn und er wird mit einem Abwärtskick auf den Boden geschmettert. Anschließend lässt man sich auf den Gegner fallen und bearbeitet ihn mit Schlägen."
    Eine so stark spezialisierte Abfolge von Angriffen ist kein neues Jutsu. Vor allem bei Taijutsu haben solche Kombinationen von Bewegungen eine schier endlose Vielfalt. Und unendlich viele Jutsu können wir kaum überprüfen. Daher unser Rat: Wenn es sich um eine Kombo handelt, dann behandelt sie auch als solche und nicht als neues Jutsu. (Man kann der Kombo natürlich nach Belieben einen Namen geben, aber sie wird nicht als neue Technik gelten.)
  • "Hyuuga Kumadori sammelte sein Chakra in den Fäusten und wandelte es zu Raiton. Er formte Chidori in seinen Händen und war bereit, den Gegner anzugreifen. Nun nahm er die Hyuuga-typische Haltung ein, um die geheime Clantechnik einzusetzen: Hakke Rokujuuyonshou! Die blitzende Fäuste trafen seinen Gegner mit großer Geschwindigkeit und fügten ihm weit größeren Schaden zu als die normale Hyuuga-Technik selbst. Dies war das gefürchtete Chidori Hakke!"
    Nein, das ist natürlich nicht das Chidori Hakke. Wenn ihr mehrere Jutsu gleichzeitig benutzt (vorausgesetzt ihr könnt so was überhaupt!), dann behandelt dies doch auch einfach als die Kombo, die es ist. Es ist doch nichts neues daran bis auf die Gleichzeitigkeit, also warum ein extra Jutsu daraus machen?
  • Angenommen, man beherrscht Chakra Menjo (Chakra Discharge) und möchte anstatt normalem "Roh"-Chakra Katon-Chakra benutzen, damit es auch heiß ist (Achtung: Katon-Chakra =/= Feuer!), muss man dann ein neues Jutsu daraus machen? Nein, das muss man nicht. Schließlich steht es einem frei, die Art von Chakra zu benutzen, die man will, sofern man das Element auch beherrscht. Bei originalen Jutsu, die einem einen gewissen Spielraum bieten, sollte man diesen auch nutzen. Auch hier gilt, dass unbegründet mächtige Techniken durch die scharfen Augen der Mods im jeweiligen RPG-Bereich unterbunden werden.
  • Ein Jutsu, das wir selber wieder gestrichen haben: "Bei Hayaidou no Jutsu wird wenig Chakra in den Beinen dazu benutzt, um schneller laufen zu können." Klingt ja gut und schön, aber angenommen, der nächste sagt "Ich konzentriere mein Chakra im Finger für meine Finger Smash Technique!" und der übernächste meint, eine simple Chakra-Erhöhung in seinem Arm macht ihm seine Rock Lifting Technique möglich, dann müssten wir bald für jeden einzelnen Muskel im Körper ein neues Jutsu kontrollieren! Insofern ist das also keine neue Technik, denn die Chakrakontrolle gibt einem ja eben die Fähigkeit, sein Chakra so zu verteilen, wie man will. Größere Geschwindigkeit und Stärke stehen ja auch sowieso in euren Kräfte-Diagrammen.
  • "Ich habe mir das Jutsu des Feuerballs ausgedacht! Man spuckt einen großen Feuerball!" Das Jutsu gibt es aber schlicht und einfach schon. Auch winzige Änderungen in der Ausführung sollten nicht als neue Technik aufgeführt werden, sofern sie logisch und nachvollziehbar sind.
  • Genjutsu haben unzählige Ausführungsmöglichkeiten. Sie sind sogar noch variabler als Taijutsu. Also überlegt euch gut, ob ihr ein neues Genjutsu auch als solches bewerben wollt oder ob es nicht schon durch ein bereits vorhandenes abgedeckt ist. Viele Originale haben schon eine recht weitreichende Definition, z.B. Magen - Narakumi no Jutsu (Demonic Illusion - Vision of Hell Technique) oder Utakata (Ephemeral).



Außerdem noch etwas zur Posting-Zeit:

Damit es hier kein Chaos gibt, sollte man erst dann neue Jutsu posten, wenn man auch vorhat, sie (wenn sie angenommen wurden) gleich zu lernen.
Wenn man Genin ist und sich ein Jutsu ausdenkt, das man erst ab Jounin-Level beherrschen kann, dann postet man es auch noch nicht!

Einerseits hättet ihr keinen Vorteil davon, weil ihr es eh noch nicht einsetzen könntet, und andererseits macht es uns einen ganzen Haufen mehr Arbeit, die wir auch genau so gut später machen könnten. Nämlich dann, wenn ihr wirklich vorhabt, das Jutsu auch zu lernen. ;-)
  • Zum Seitenanfang