Mittwoch, 17. Oktober 2018, 04:22 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kyuunin. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 91

Geburtstag: 28. Februar 1990 (28)

2 Auszeichungen

Themenstarter Themenstarter

1

Montag, 9. März 2009, 22:32

Akademie - Klassenzimmer 009

<--- Mizukage-Gebäude

Die schlichte Einrichtung des Klassenzimmers unterscheidet sich nicht wesentlich von anderen Räumlichkeiten der Ninja-Akademie. Mehrere Sitzreihen mit angefügten Tischen ergeben ausreichend Platz, um Schülern einen bequemen Aufenthalt zu ermöglichen, auch wenn die Bequemlichkeit hierbei nicht übertrieben wurden, will man doch nicht, dass die Schüler schlicht weg einschlafen und den Unterricht somit versäumen. Vor den Reihen findet sich ein einfaches Pult, zusammen mit einem leicht gepolsterten Stuhl für den Lehrer. Direkt hinter dem Pult zeichnet sich eine deutlich große Kreidetafel aus, während an den Wänden einige Plakate über allerlei Shinobi-Arsenal, einfache E-Rang Ninjutsu und allgemein Chakra finden lassen.



Mehr hüpfend als laufend folge Yuuka in eiligen Schritten der Straße. 'Verdammt, dass dauert mir alles viel zu lange! Was ist das hier überhaupt für ein Gedrängel? Gibt es hier Schuhe umsonst, oder was soll der Menschenauflauf?' Nicht länger zögernd musste nun also eine Abkürzung her und welche diese sein sollte war klar. Schon immer hatte sie es bevorzugt auf geradem Weg durch Kiri zu wandeln und dies war eben nur möglich, sprang man von Dach zu Dach. Geschickt sammelte sie etwas Chakra in den Füßen und lief schnurschtracks eine der steilen Wände hinauf. Natürlich zog dies unvermeidlich einige Blicke auf die junge Dame, aber eben dies genoss sie immer von Herzen. Kaum hatte sie nun eine ausreichende Höhe erreicht, begann das muntere Springen auch schon und so dauerte es auch nicht sonderlich lange, ehe sie die Akademie erreicht hatte. Wann war sie hier das letzte Mal gewesen? 'Muss ja eine Ewigkeit her sein. Ich glaube, als ich meine Chuuninprüfung hatte, oder doch noch einmal später?' Zielstrebig betrat sie das Gebäude, um anschließend im Erdgeschoss Klassenzimmer 009 aufzusuchen. Kurz wagte sie einen prüfenden Blick und trat anschließend ein. Noch war niemand hier, aber was hatte sie schon erwarten können, denn schließlich wurde auch ihr gerade erst gesagt, dass sie hierher kommen sollte. 'Nun gut, das bedeutet ich habe noch etwas Zeit.' Hastig schnappte sie sich den Lehrerstuhl und schob ihn in die Mitte vor das Pult und damit auch vor die erste Reihe. 'Ja, so könnte ich meinem ersten Auftritt ein bisschen interessanter machen. Ich gehe einfach mal davon aus, dass sich die beiden wohl in die erste Reihe setzten werden und wenn nicht, dann ist es auch egal.' Kurz folgte noch ein prüfendes verhülltes Lächeln durch den Raum, ehe sie das Zimmer wieder verließ und sich draußen weiter umsah. 'Kann ja nicht allzu lange dauern, bis die zwei hier sind, aber ich kann auch ruhig noch einmal auf die Toilette gehen.'

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Hyuuga Akio« (9. März 2009, 22:37)

  • Zum Seitenanfang

Suzuki Yumi

LIPGLOSSFREAK ! <3

Beiträge: 84

Geburtstag: 19. Februar 1993 (25)

0 Auszeichungen

2

Mittwoch, 11. März 2009, 20:06

<-- Puppental

Der Chunin brachte die beiden zur Akademie. Sie standen nun vor dem Gebäude. Er meinte sie sollen in das Klassenzimmer 009 gehen, dort wir jemand auf sie warten.
Yumi war hier schon lange nicht mehr und immer wenn sie durch die Gänge ging, erinnerte sie sich an die Vergangenheit. Dies brachte alte Erinnerungen zurück und sie lachte.
Aber warum sollten die beiden hierhinkommen? Bekam sie etwa einen Sensei? Oder vielleicht die beiden zusammen, ein Team?
Das wäre schon krass dachte sie. Sie hat diese Person erst grade kennengelernt und nun vielleicht ein Team, zusammen mit ihm? Sie kannte ihn doch gar nicht richtig und sie wusste auch nicht wie er so drauf ist, was für Fähigkeiten er hat und wie sein Charakter ist. Sie wusste nichteinmal wer ihr als Sensei zur Frage stehen würde. Ein Mann? Oder eine Frau?
Ihr schwebten viele Fragen durch den Kopf und gleich würde sich alles herrausstellen. Wenn sie wirklich in einem Team mit diesem Jungen ist, ist er wohl wie ihre alten Teamkameraden? Mit denen hatte Yumi vieles durchmachen müssen.
Sie war gespannt und holte tief Luft.
"Ok gehen wir rein?"
Stecki Jutsu Logbuch


ALMIGHTY KEY
  • Zum Seitenanfang

Yuusha Kurono Männlich

Koyuu Kekkai

Beiträge: 109

Geburtstag: 16. Januar

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Kirigakure

Beruf: Ninja

1 Auszeichung

3

Mittwoch, 11. März 2009, 20:33

cf: Puppental

Es dauerte schon eine kleine Weile vom nebeligen Trainingsplatz zurückzufinden, aber Tenshu war ja da und führte die drei Shinobi sicher zurück an eine Straße die geradewegs in die Innenstadt führte. Der Chuunin nahm seinen eigenen Weg, da er dem Kagen einen Bericht erstatten musste und Kurono sowie Yumi gingen ihre Route zur Akademie, einem Ort wo Kurono eine kleine Weile bereits nicht gewesen ist.
Ebenso wie er machte sich auch seine künftige Kollegin Gedanken über seine Zukunft, auch wenn sich seine Gedanken sicherlich deutlich von ihren unterschieden, denn er erarbeitete sich Methoden wie er sich mit der Dame verkuppeln konnte. Bei dem Genin war es (fast) immer so gewesen, dass Frauen in seiner Psyche eine große Rolle spielten.
Man konnte deutlich anmerken, dass es ihn freute nicht allein in ein Team zu kommen. Wahrscheinlich würde noch eine Person mit im Team sein, das konnte sich Kurono selbst erdenken, jedoch wieso sollte er sich deswegen Gedanken machen? Er hatte ja Yumi, mehr benötigte er für seinen psychischen und vielleicht physischen Spaß sowieso nicht.
Irgendwann erblickten die Beiden das Gebäude welches sie zu betreten gedenkten. Ein Déjà Vu Erlebnis der besonderen Art, wie lange war es denn her? Monate, Jahre oder sogar mehr? Dies konnte er in seinem Geiste nicht beantworten, wollen tat er es sowieso nicht.
Die Tore waren bereits geöffnet und sie setzten ihren Weg ins Innere fort.
Kurono wusste von der Nummer her, dass es irgendwo im Erdgeschoss sein musste, immerhin standen ja die Nullen für das Erdgeschoss.
Der Raum war nach einigem Gedrängel erreichbar, scheinbar hatten die kleinen Akademisten Pause und von den Kleinen gab es eine große Menge und jeder von ihnen gab nicht nach sobald man sich durchkämpfen wollte.
Doch selbst dieses Hindernis war irgendwann überquert sodass sie ganz allein vor der Tür standen. Sonst war keiner da, nur die Beiden.
Normalerweise ein romantischer Moment, doch es sollte wohl nicht so sein. Bevor sich der Genin irgendeinen Schlachtplan durchdacht hatte erschien hinter einen bereits einer der Lehrer und fragte sogleich nach was die Beiden hier machten.
Scheinbar hatte er gedacht, dass Yumi und Kurono Diebe gewesen seien, welche vielleicht Stühle stehlen wollten, was vielleicht auch durch Yumis Frage bestätigt wurde.
Wie auch immer, keiner der Beiden musste die Frage beantworten, er wusste bereits was die Beiden hier machten, vielleicht auch weil er noch Kurono in Erinnerung hatte...
Der Lehrer war weg und wieder stand die Frage im Raum: Sollten sie reingehen?
Eine rhetorische Frage, denn die Antwort war klar, es gab ja nur eine: "Ja"
Kurz und knackig, einfach, rund und bunt. Langsam öffnete er die Tür, es schien fast als wollte er etwas provozieren dies schneller zu tun.... es gab noch spannende Momente, wer würde sie dahinter erwarten?
Ein Mann, eine Frau, oder gar ein Hund?
... es war... niemand.
Keine Menschenseele, nur ein Stuhl und mehrere Sitzreihen.
Kurono ging noch einige Schritte vorwärts. Hatten sie den falschen Raum betreten? Vielleicht hatte er sich auch verhört?
Seinem Gesicht konnte man bereits ansehen, dass er keine Ahnung hatte was Sache war. Der Genin ging noch einige Schritte in den Raum hinein.
'..Ich glaube man hat uns verarscht...'

  Spoiler Spoiler

I am the bone of my sword
Steel is my body and fire is my blood
I have created over a thousand blades
Unknown to death nor known to life
Have withstood pain to create many weapons
Yet those hands will never hold anything
So as I pray - Unlimited Blade Works
Du bist mir eh verfallen Kurono

Signaturbild von Kyokuko Tsuki
  • Zum Seitenanfang

Suzuki Yumi

LIPGLOSSFREAK ! <3

Beiträge: 84

Geburtstag: 19. Februar 1993 (25)

0 Auszeichungen

4

Mittwoch, 11. März 2009, 21:06

Nun gingen die beiden hinein. Wie immer, ein Chaos von Akademisten. Schon früher herrschte in den Pausen immer gedrängel. Die beiden erreichten schließlich ihr Zielort. Sie standen vor dem Raum mit der Nummer 009. Aufgeregt waren beide, da war sich Yumi sicher und atmete noch einmal tief ein und wieder aus.
Es war ein komisches Gefühl wieder hier zu sein, da, wo alles angefangen hat. Die kleinen erinnerten sie an sich und ihre Freunde damals. "Hihi, so waren wir auch mal", sagte sie und grinste dabei. Yumi war bestimmt sogar noch schlimer als die kleinen dort, doch dies wollte sie jetzt lieber nicht erwähnen. Anstatt hier noch weiter rumzustehen wollte sie lieber hinein.
Jiseki öffnete langsam die Tür. Der Moment der Wahrheit.
"Wollen die uns verarschen? Hier ist doch niemand". Trotzdem gingen die beiden hinein. "Hmm vielleicht kommt ja noch jemand, ich denke wir sollten noch eine Weile warten, was hälst du davon? Du kannst mir ja solange was über dich erzählen. Ich würd gerne mehr über dich erfahren".
Hatte sie das grad gesagt?
Der Typ interessiert sie schon und irgendwie hatte er eine besondere Ausstrahlung. Er sah ziemlich nett aus und Yumi hatte das Gefühl sie würden noch eine lange Zeit miteinander verbingen.
Yumis Körper wollte während dem längeren Blick auf den Jungen, welchen sie natürlich so betrieb, dass dieser nichts davon merken sollte, rot werden. Sie konnte deutlich spüren wie eine kleine Menge Hitze entstand. Er war ihr schon sympatisch, auch wenn sie ihn nicht kannte. Sie war eigentlich schüchtern, war es immer gewesen und so schnell könnte sie es auch unmöglich abschalten. Schon fast instinktiv überprüfte sie nochmal ob alles passte, ob alles perfekt und anziehend aussah. Ja, alles war schon fast perfekt, nur noch ein paar Griffe an manchen Stellen waren von Nöten gewesen. Doch sie konnte nicht sehr gut verhindern dass sie rot wurde. Jedoch wo ein Wille war, war auch ein Weg. Sie stellte sich vor den Jungen, sodass er nicht mehr ihren Kopf sehen könnte, zwar war dies auch nicht gerade das wahre, aber immerhin besser als sofort als schüchternes Mädchen enttarnt zu werden, außerdem hatte sie ja eine sexy Figur worauf sie stolz war.
'Er wird auch ein paar Momente ohne mein wunderhübsches Gesicht überstehen.'
Den Gedanke, dass sie mit ihm in einem Team sein könnte, fand sie gar nicht mal so schlecht. Sie kannte ihn nicht, das war ihr klar, aber Anfangs war es doch immer so. Man lernt sich kennen und später weiß man über einen so gut Bescheid, wie ein Familienmitglied.
Er schien nicht der Typ zu sein, der faul, doof und kindisch ist. Nein im Gegenteil. Sie stellte es sich vor: Zusammen trainieren, Spaß haben und auch mal was nettes Essen gehen.
Nach dem sie sich wieder abkühlte setzte sie sich neben ihm.
Stecki Jutsu Logbuch


ALMIGHTY KEY

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Suzuki Yumi« (11. März 2009, 21:16)

  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 91

Geburtstag: 28. Februar 1990 (28)

2 Auszeichungen

Themenstarter Themenstarter

5

Mittwoch, 11. März 2009, 21:17

Mit einem zugleich entspannten als auch nervösen Blick verließ Yuuka die Akademietoilette und machte sich auf den Rückweg zum Klassenzimmer. Sie hatte die Lehrertoilette genutzt, da gerade reges Treiben in den Fluren und auch auf dem Schulhof herrschte. Sicherlich wären die Schülertoiletten sowieso überfüllt gewesen, denn dies kannte sie noch aus der Zeit, als sie selbst noch eine kleine Akademistin war. 'Gut, dann wollen wir mal. Ob die beiden schon erfahren haben, in welches Klassenzimmer sie kommen müssen und ob sie schon da sind?', fragte sie sich selbst, während sie elegant einigen heranstürmenden Sprösslingen auswich. „Yuuka-Sensei, bringst du uns Jutsu bei?“, fragte einer der Kleinen, die mittlerweile halt gemacht hatten und sie belagerten. „Zeig uns doch ein cooles Jutsu!“, forderte ein anderer. „Es tut mir leid, aber dafür bin ich nicht hier. Ich habe leider keine Zeit, aber ein anderes Mal gerne, ihr kleinen Bengel und Gören“, erwiderte sie keck mit einem Zwickern und fuschelte einem der Akademisten durchs Haar. „Versprichst du es?“, fragte nun die Gruppe fast schon im Chor. „Na klar, ich zeig euch dann das coolste Jutsu, dass ihr je gesehen habt!“ Mit diesen Worten setzte sie ihren Weg fort und bog in den Gang ein, in welchem das Klassenzimmer mit der Nummer 009 zu finden war. 'Das wären wir, Yuuka. Jetzt ist auch deine Zeit gekommen. Mal schauen, ob ich auch so cool wirken kann, wie es damals meine Sensei war.'

Prüfend legte sie ein Ohr an die Türe und tatsächlich waren Stimmen zu hören. 'Zwei Personen, wenn ich mich nicht täusche. Man, ich bin total nervös! Beruhig dich Yuuka, du schaffst das schon! Sie sind beide schon da und warten nur auf dich.' Noch einmal atmete die junge Jounin tief durch und formte dann ein Fingerzeichen. 'Kawarimi no Jutsu (Change of Body Stance Technique).' Schnell zog eine Rauchwolke auf und schon im folgenden Moment stand sie direkt vor der ersten Reihe. Sie hatte den Platz mit dem Lehrerstuhl getauscht, welchen sie bei ihrem ersten Besuch des Zimmers, eben dorthin geschoben hatte. Mit funkelnden Augen blickte sie nun die beiden Genin an. „Huhuuu, meine Name ist Demizu Yuuka, Jounin des Dorfes. Schön, dass ihr hierher gekommen seid. Ab heute werde ich für euer Training zuständig sein, was wiederrum heißt, dass wir nun ein Team sind. Nun gut, ich habe leider keinerlei Informationen über euch erhalten, daher hätte ich gerne, dass ihr euch vorstellt. Name, Hobbies, was ihr mögt und nicht leiden könnt, eure Stärken und Schwächen und eventuell sogar etwas über eure Persönlichkeit. Ich möchte mir gerne ein Bild von euch machen können. Natürlich dürft ihr auch Fragen stellen.“
  • Zum Seitenanfang

Yuusha Kurono Männlich

Koyuu Kekkai

Beiträge: 109

Geburtstag: 16. Januar

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Kirigakure

Beruf: Ninja

1 Auszeichung

6

Mittwoch, 11. März 2009, 21:35

Irgendwie benahm sich Yumi von einem Moment zum Anderen recht merkwürdig? Was war mit ihr los? Von einem Moment zum Anderen hatte sie ihm einfach den, wenn auch wunderhübschen, Rücken zugekehrt. Nicht, dass es ihm nicht Spaß machte diesen zu beobachten, es war einfach ungewöhnlich. Trotzdem gesellte sie sich später zu ihm in die erste Reihe, also wieder eine heile Welt für den guten Kurono.
Dann war es soweit, scheinbar wollte jemand angeben, denn die Frau, welche sich später als Sensei vorstellte, erschien mit scheinbar einem gewöhnlichen Kawarami no Jutsu, dies schien wie ein übertriebener Auftritt für den Genin, auch wenn es recht clever war den Stuhl so zu postieren, dass mit einem Kawarami sie direkt vor ihnen stehen würde.
Hatte sie erwartet, dass sie in der ersten Reihe in der Mitte Platz nehmen würden? Oder war dies alles wohl doch eher bloß ein Zufall?
'Sie ist doch nicht so schlecht, wird sicher spaßig mit der guten Dame, auch wenn sie mit dem Mundschutz ein wenig unheimlich wirkt.
Er sah zuerst zu Yumi, danach wechselte sein Blick zu der künftigen Sensei, bis er schließlich erneut seine Nachbarin ansah.
Wer sollte anfangen? Oder wohl eher, sollte er ein Gentleman sein und sie beginnen lassen?
Er war sich nicht sicher ob er damit ihre Gunst oder doch ihren Hass mit dieser Geste auf sich ziehen würde. Mit Frauen zu interagieren war eine sehr spannende Sache, aber es war auch ebenso wie auf einem Minenfeld herumzuwandern: Eine falsche Bewegung und man geht hoch...
Kurono sah in Richtung ihres Gesichtes bis er schließlich den Entschluss fasste....
...er ließ es sie einfach machen und fragte noch nach.
"Willst du anfangen oder soll ich?"
Einfach aber effektiv...

  Spoiler Spoiler

I am the bone of my sword
Steel is my body and fire is my blood
I have created over a thousand blades
Unknown to death nor known to life
Have withstood pain to create many weapons
Yet those hands will never hold anything
So as I pray - Unlimited Blade Works
Du bist mir eh verfallen Kurono

Signaturbild von Kyokuko Tsuki
  • Zum Seitenanfang

Suzuki Yumi

LIPGLOSSFREAK ! <3

Beiträge: 84

Geburtstag: 19. Februar 1993 (25)

0 Auszeichungen

7

Mittwoch, 11. März 2009, 22:03

Versunken in Gedanken erschrack Yumi sich plötzlich. Aufeinmal stand eine Frau vor ihnen.
Sie tauschte den Platz mit einem noch ebend vor ihnen stehenden Stuhl aus. Sie benutze dafür das Kawarami no Jutsu. Wow dachte Yumi sich. Die Frau die vor ihnen stand war bildhübsch und sah noch ziemlich jung aus, fand sie. Doch dies lies sie sich natürlich nicht anmerken. Es stellte sich herraus das sie ihr neuer Sensei sei und somit auch, dass Yumi und Jiseki zusammen in einem Team sind. Darüber freute sie sich eigendlich. Ihr Sensei allerdings hatte eine merkwürdige Art sich vorzuzstellen. Sie platz wie aus dem nichts hinein stellt sich vor und naja, das ging für Yumi alles grade viel zu schnell. Noch ebend hatte sie den Jungen kennengelernt und jetzt erfährt sie das sie mit ihm in einem Team ist und dazu eine Frau als Sensei hat. Dies musste sie erst verdauen, doch für sie war das alles eine Aufregende und neue Sache. Ein Neuer Anfang begann.
Die beiden sollten sich vorstellen. Nun gut. Jiseki fragte sie, ob sie nicht anfangen möchte. "Hehe, ein echter Gentleman, was?"
"Mein Name ist Suzuki Yumi, 16 Jahre und noch derzeit Genin, leider. Mein ehemaliges Team hat sich bei den Chunin Prüfungen leider ziemlich dämlich angestellt, also sind wir durchgefallen. Naja ...
Meine Hobbys sind ja ich gehe gerne shoppen, lese gerne und einfach in der Sonne liegen und chillen. Außerdem liebe ich Ramen. Hm ich habe mich spezialisiert auf Akupunktur. Ich benutze eher den Fernkampf bzw versuche ich meine Gegner mit meinen Senbon, so gut es geht zu verletzen. Außerdem bin ich Raitonnutzer und nutze dies um meine speziellen Fähigkeiten zu verstärken. Joa und sonst meine Schwäche ist das nutzen von Genjustu. Ja und den Rest könnt ihr ja im Laufe der Zeit noch rausfinden",
sagte sie und zwinkerte dabei.
Sie versuchte so cool wie möglich rüber zu kommen. 'Hm war das zuviel des Guten?'
Stecki Jutsu Logbuch


ALMIGHTY KEY
  • Zum Seitenanfang

Yuusha Kurono Männlich

Koyuu Kekkai

Beiträge: 109

Geburtstag: 16. Januar

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Kirigakure

Beruf: Ninja

1 Auszeichung

8

Mittwoch, 11. März 2009, 22:21

Kurono hörte der Vorstellung seiner Mitstreiterin zu besonders mit dem Hintergedanken das Wissen gegen sie einzusetzen, auch wenn es eher damit enden würde, dass er hoffentlich ihre Zuneigung gewinnen kann, so war er halt der Kurono. Ganz nach seinem Papa.
Die Vorstellung begann mit dem Gentleman schon mal nicht schlecht, im Geiste erschien für ihn schon mal ein "+1" im Bereich der Pluspunkte.
Der Kopf stockte für kurze Zeit, als das Wort Senbon gekoppelt mit Akupunktur im Raum erklang. Bisher hatte er nur Gerüchte über diese Technik gehört und sie nie erblickt. Gab es sowas wirklich, oder war dieser Kampfstil doch nur eine Legende welche nicht funktionierte? Sie beherrschte es und manche Oi-nin scheinbar auch, denn man sagt ihnen nach großes Wissen über den menschlichen Körper zu besitzen.
'Wenn ich nicht aufpasse dann spießt sie mich vielleicht auf...'
Genjutsu waren ebenfalls eine kleinere Schwäche von ihm, insofern waren sie gleich, genauso wie ihre anderen Interessen abgesehen vom Kampfbereich.
'Shopping...Wieso müssen alle Frauen auf diesen Zeitvertreib stehen?'
Nun war es an der Zeit sich selbst vorzustellen. Sollte er seinen vollen Namen nennen? Er entschied sich einfach alles zu sagen, immerhin war er kein Geheimnis, abgesehen davon dass er sich selbst nicht so nennen wollte, nicht diesen Namen mit genug Ehre tragen wollte, solange er nicht dessen würdig wurde.
"Mein Name ist Yuusha Jiseki Kurono, ich bin ebenfalls 16 Jahre alt und Genin. Mein Kampfstil basiert auf dem Fuuton Element sowie meinen Taijutsukünsten. Obgleich meinem Schwert benutze ich es eher selten. Ja, das war schonmal mein Kampfstil, nicht spektakulär, aber immerhin."
Wie sollte er weitermachen? Ersteinmal atmete er gut durch, danach wollte er erstmal mit ein paar kurzen Erläuterungen zu seinen Interessen fortfahren.
"Ich habe eigentlich keine großen Interessen zu verzeichnen, ich verbringe meine Zeit gern spaßig, insofern mache ich alles eher spontan, ohne größere Planung. Das wärs eigentlich auch von mir, außer dem Punkt, dass ihr mich Jiseki nennen könnt."
Er fing nach diesen Worten das Grinsen an, alles war eigentlich gesagt und es würde ihn sicher auch die anderen Jiseki nennen, so wie er es wünschte.

  Spoiler Spoiler

I am the bone of my sword
Steel is my body and fire is my blood
I have created over a thousand blades
Unknown to death nor known to life
Have withstood pain to create many weapons
Yet those hands will never hold anything
So as I pray - Unlimited Blade Works
Du bist mir eh verfallen Kurono

Signaturbild von Kyokuko Tsuki
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 91

Geburtstag: 28. Februar 1990 (28)

2 Auszeichungen

Themenstarter Themenstarter

9

Mittwoch, 11. März 2009, 22:43

Eifrig hörte Yuuka, was die junge Genin mit den etwas kürzeren pinken Haaren und auch der blauhaarige junge Mann zu sagen hatte. Suzuki Yumi, ein passender Name. Sie ist wirklich sehr hübsch. Bestimmt hat sie viele Verehrer. „Ich mag deinen Modegeschmack. Die Kleidung passt wirklich sehr gut zur dir, Yumi. Deine Fähigkeiten klingen auch sehr interessant. Es gibt nicht viele Shinobi, die sich auf diesen Bereich spezialisiert haben. Im Grunde wird diese Art des lauernden Kampfes fast ausschließlich von Oinin genutzt. Es zeugt also von Qualität deines Könnens, dass du in so jungen Jahren diesen Stil meisterst.“ Yuukas Augen wirkten nun sehr freundlich, denn schließlich war der Effekt des plötzlichen Auftretens längst verflogen. 'Sicherlich haben die beiden durchschaut, wie ich meinen Auftritt vollführt habe. Naja, wäre auch schlecht wenn nicht, denn einem Ninja sollte es schon auffallen, dass der Stuhl der hier zuvor stand, verschwunden ist.' „Nun zu dir Kurono. Ich glaube ich habe den Namen Yuusha schon einmal gehört. Wenn ich mich nicht irre, dann seid ihr ein Teil des hyoutonnutzenden Clans Kirigakures? Es freut mich euch beide kennenzulernen.“ Kurz machte sie eine Pause und setzte dann ihre Worte fort.

„Dann werde ich mich euch nun auch etwas näher Vorstellen. Mein Name ist wie bereits erwähnt Demizu Yuuka. Meine Spezialisierung liegt im Bereich von Suiton-Jutsu, sprich dem Umgang mit Wasser, was in meiner Familie übrigens üblich ist. Des Weiteren habe ich mir medizinisches Wissen angeeignet, sodass ich auch in diesem Bereich Jutsu anwenden kann. Solltet ihr euch also einmal verletzten, könnt ihr euch auf mich verlassen. Wie Yumi gehe ich sehr gerne Shoppen. Meine Persönlichkeit ist aufbrausend, zumindest sagen das viele Menschen über mich, die mich schon sehr lange kennen. Ich werde euch in der Zeit, die wir zusammen verbringen werden, fordern und eure Talente fördern. Wieder machte sie eine Pause, um die Aufregung der beiden, welche sie wohl sicherlich hatten, weiter zu unterstützen. „Unser Team wird zu Beginn nur aus uns drei Shinobi bestehen. Im Laufe der Zeit wird eine weitere Genin jedoch zu uns stoßen.“ Nun war es Zeit, eine Entscheidung zu treffen. Eigentlich hatte sie ihr erstes Training bereits geplant, jedoch war es für drei Genin ausgelegt. „Da unser Team noch nicht vollständig ist, werde ich erst später testen, ob ich dieses Team wirklich übernehmen werde. Ihr müsst aber keine Angst haben, da ihr ja schon etwas älter seit und es kein Problem für euch sein sollte, diesen Eingangstest zu bestehen. Dennoch möchte ich auch jetzt einen Einblick erhalten, wie es um eure körperliche Fitness bestellt ist. Aus diesem Grund werden wir jetzt gleich aufbrechen und zur Akademie-Laufbahn gehen. Dort werdet ihr einen Hürdenlauf bestreiten.“

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Demizu Yuuka« (13. März 2009, 14:02)

  • Zum Seitenanfang

Suzuki Yumi

LIPGLOSSFREAK ! <3

Beiträge: 84

Geburtstag: 19. Februar 1993 (25)

0 Auszeichungen

10

Donnerstag, 12. März 2009, 19:38

Nach dem Yumi sich vorstellte war nun Jiseki an der Reihe.
Er nannte sich aber Jiseki Kurono. Hatte er etwas zwei Namen? Von Kurono hatte er ihr nichts erzählt. Er war wie sie schon geschätzt hatte auch in ihrem Alter.
'Sosoo er basiert sich auf Futon'. Dann erzählter er noch das er sein Schwert selten benutz. 'Anscheinend war das letzten einer seiner selten benutzen Momente', dachte sie und erinnerte sich daran wie er sie beinahme getroffen hatte. Sie mochte sein Schwert nicht. Seine Vorstellung war kurz und knapp. Sie erfuhr nicht allzuviel von ihm, aber fürs erste sollte es reichen.
Nun äußerte sich ihr Sensei dazu. Sie gab Yum ein Kompliment, worüber sie sich freute.
„Ich mag deinen Modegeschmack. Die Kleidung passt wirklich sehr gut zur dir, Yumi. Deine Fähigkeiten klingen auch sehr interessant. Es gibt nicht viele Shinobi, die sich auf diesen Bereich spezialisiert haben. Im Grunde wird diese Art des lauernden Kampfes fast ausschließlich von Oinin genutzt. Es zeugt also von Qualität deines Könnens, dass du in so jungen Jahren diesen Stil meisterst.“
"Vielen dank", antwortete sie und lief wiedereinmal rot an. Ihr Sensei hatte aber ebenfalls Modegeschmack.
Nun stellte sich Yuuka-Sensei vor. Ihre Spezialität lag bei Suiton. Das war perfekt. Jeder besaß ein anderes Element, dies machte diese Gruppe zu was besonderem, fand Yumi. Sie kannte sich genauso wie Yumi in Sachen Medizin gut aus. 'Schön, dann kann ich ja noch vieel von ihr lernen'. Außerdem, was sie gerne machte: Shoppen! Yumi stellte sich schon vor wie sie mit ihrem Sensei zusammen durch die Straßen Kiris spazierte und in den Läden nach Klamotten, Schmuck und sonsiges guckte. Die beiden passten gut zueinander. Doch eins wunderteYumi. Die Teams bestanden immer aus 3 Mitgliedern, doch sie waren nur zu 2. Yuuka Sensei meinte, dass sie zurzeit nur zu 2. seien doch später ein weiters Mitglied bekommen würden. Sie erzählte etwas von einem Eingangstest, dass sie mit den beiden Genin durchführen wollte. Dann sagte sie Worte wie "Fitness". Oh nein Sport war eine Sache die Yumi nicht so gern mochte, sie solten zur Akademie-Laufbahn gehen und einen Hürdenlauf bestreiten.
"Einen Hürdenlauf? Oh neee", sagte sie gelangweilt. Aber sie wollte ihren Sensei nicht enttäuschen und nicht schon von Anfang an einen schlechten Eindurck auf sie machen. Also sagt sie erneut: "Obwohl Sport? Kling doch eigendlich klasse, ich bin dabei". Wie man die Meinung von Sekunde auf Sekunde ändern kann ...

tbc: Akademie - Trainingsgelände Laufbahn
Stecki Jutsu Logbuch


ALMIGHTY KEY

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hyuuga Akio« (13. März 2009, 23:37)

  • Zum Seitenanfang

Yuusha Kurono Männlich

Koyuu Kekkai

Beiträge: 109

Geburtstag: 16. Januar

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Kirigakure

Beruf: Ninja

1 Auszeichung

11

Freitag, 13. März 2009, 07:21

Kuronos Vorstellung hatte keine große Begeisterung hervorgerufen, doch er hatte ja auch nichts besonderes erzählt. Was war er auch schon besonderes? Noch nichts, aber das würde sich hoffentlich mit dem Training der Sensei ändern. Doch genau genommen gab es doch eine Sache, die nochmal zur Aussprache kam, auch wenn er sie genau genommen nicht erwähnte. Sein Bluterbe, welches er leider noch nicht einsetzen konnte, das Hyouton.
'Woher wusste sie davon? Kannte sie meinen Vater?'
Darauf folgte eine Selbstpräsentation ihrer Person selbst, eine Suiton Nutzerin mit medizinischen Kenntnissen, wie seine Teampartnerin, welche auch, wie scheinbar alle weiblichen Wesen dieser Welt, gerne zum Einkaufen geht.
Aber das, was Kurono die ganze Präsentation doch schmackhaft machte war das, worauf der Genin sich doch lange Zeit gefreut hatte: eine Prüfung ihrer Stärke und Fitness.
Scheinbar instinktiv teilte Yumi der Gruppe "begeistert" mit, was er ihr eigentlich nicht verübeln konnte, soetwas war nicht jedermanns Sache, auch wenn sie noch irgendwie versuchte ihr Kommentar gerade zu biegen und die Kunoichi womöglich nicht des Enthusiasmus zu berauben.
Kurono dagegen konnte man schon am Gesicht absehen, dass ihm der Parcour Spaß machte, auch wenn er nicht der Schnellste war.
Nicht nur eine Chance seine Stärke zu demonstrieren, auch eine weitere Chance einen Treffer zu landen, DAS war seine Welt, sein Territorium.
Er war aber auch wenn man es genau nimmt nur so, wenn sein "Detektor" in seinem Kopf weibliche Wesen um ihn herum wahrnahm.

tbc: Akademie - Trainingsgelände Laufbahn

  Spoiler Spoiler

I am the bone of my sword
Steel is my body and fire is my blood
I have created over a thousand blades
Unknown to death nor known to life
Have withstood pain to create many weapons
Yet those hands will never hold anything
So as I pray - Unlimited Blade Works
Du bist mir eh verfallen Kurono

Signaturbild von Kyokuko Tsuki

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Hyuuga Akio« (13. März 2009, 23:37)

  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 91

Geburtstag: 28. Februar 1990 (28)

2 Auszeichungen

Themenstarter Themenstarter

12

Freitag, 13. März 2009, 14:02

'Noch einmal gerettet.', stellte Yuuka innerlich die Aussage Yumis auf die Waage. Sympathisch kniff sie nun die Augen zusammen und gab weitere Instruktionen. „Wir sollten nicht weiter Zeit verschenken. Ich habe schon eine Idee, wie ich diesen Lauf interessanter gestallten kann, darum werden wir jetzt ohne weiteren Umweg nach draußen gehen und die Laufbahn der Akademie nutzen. Nicht länger wartend wandte sich um und ging in Richtung der Tür. 'Wenn die beiden denken, dass es so leicht werden wird, wie noch vor Jahren, als sie selbst Schüler hier waren, dann haben sie sich geschnitten. Die Methode ist vielleicht schon etwas veraltet und wird nur noch selten genutzt, aber eben das sollte es interessanter machen.' An der Tür angekommen drehte sie sich wieder zu den Genin herüber, welche immer noch in der erste Reihe hockten. 'Kurono sieht etwas besser durchtrainiert aus, aber das liegt wohl daran, dass er Schwerter nutzt und dies somit essentiell ist. Dennoch, das soll nicht heißen, dass er einen Vorteil hat. Chakrakontrolle wird ebenso wichtig sein und da sollte Yumi den Vorteil eigen haben.' „Können wir?“, fragte sie noch, ehe sie das Klassenzimmer verließ und sich aufmachte, über den nun stillen Gang –es war wohl wieder Unterricht –, das Trainingsgelände der Akademisten aufzusuchen.

---> Akademie - Trainingsgelände Laufbahn

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hyuuga Akio« (13. März 2009, 23:37)

  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen